Früher bei GZSZ

Netflix-Star Janina Uhse macht pikantes Geständnis: „Das hat mich unfassbar viel Mut gekostet“

Früher GZSZ, heute „Betonrausch“ und „Berlin, Berlin“: Janina Uhse ist zum Netflix-Star aufgestiegen. Jetzt macht die Schauspielerin ein pikantes Geständnis.

  • Janina Uhse ist eigentlich als Schauspielerin von GZSZ bekannt
  • Mittlerweile ist Janina Uhse zum Netflix-Star aufgestiegen und durch „Betonrausch“ und „Berlin, Berlin“ bekannt
  • Jetzt macht der Netflix-Star ein pikantes Geständnis

Berlin - GZSZ-Fans dürften nicht schlecht gestaunt haben, als sie das erfuhren. Janina Uhse steigt nach fast zehn Jahren aus der Serie aus. Stattdessen ist die 30-Jährige quasi über Nacht zum Netflix-Star aufgestiegen. Neben dem Film „Betonrausch“ spielt der Ex-GZSZ-Star in der Hauptrolle die beste Freundin von „Lolle“ in „Berlin, Berlin“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Out now! @netflix #werbung

Ein Beitrag geteilt von Janina Uhse (@janinauhse) am

Zudem betreibt sie ihren eigenen Kochkanal „Janina and Food“ bei Youtube und gilt als eine der wichtigsten Influencerinnen Deutschlands. Im Interview mit „Bild“ hat Uhse nun ein pikantes Geständnis gemacht. 

Netflix-Star Janina Uhse gesteht: „Hat mich unfassbar viel Mut gekostet“

Normalerweise hätte der Film „Berlin, Berlin“ in die Kinos kommen sollen. Doch was ist in Zeiten der Corona-Krise schon normal? Weil die Kinos noch immer geschlossen sind, läuft der Film seit dem Wochenende auf Netflix. Mit von der Partie: Janina Uhse

Dafür hat sie die Serie GZSZ jedoch verlassen. Dieser Schritt habe sie „unfassbar viel Mut“ gekostet, gesteht Uhse im Interview mit „Bild“. Doch: „Ich glaube aber auch, dass man keine Wunder erwarten kann, wenn man nicht mutig ist. Es war die einzig richtige Entscheidung.“ 

Janina Uhse: Von GZSZ zu Netflix als Befreiungsschlag

So sieht Janina Uhse den Schritt von GZSZ weg hin zur Bühne Netflix als „Befreiungsschlag“ an. Schließlich ist sie nun in rund 200 Ländern auf den TV-Geräten zu sehen. „Teilweise kommt das Echo aus Ländern, wo ich mir das Feedback rauskopieren und übersetzen lassen muss, weil ich sonst kein Wort verstehe. So etwas habe ich noch nie erlebt, weil ich vorher nie international zu sehen war“, erklärt sie. 

Die Kultserie „Berlin, Berlin“, die von 2002 bis 2005 über die deutsche TV-Landschaft rollte, und auf der der aktuelle Film basiert, ist an Janina Uhse allerdings „vorbeigegangen“: „Aber wäre ich zwei Jahre älter gewesen, hätte ich mich total in Lolle verliebt.“ 

Wofür Netflix-Star Janina Uhse ihr Geld ausgibt

Trotz des neuerlichen Erfolgs durch Netflix bleibt Janina Uhse weiterhin bescheiden. Ihr erstes Geld habe sie mit  „7 oder 8 verdient. Das haben wir auf einem Konto gesammelt, das ich dann bekommen habe, als ich nach Berlin gezogen bin. Jedes Mal, wenn ich eine Rolle bekommen habe oder ich Dreharbeiten hinter mir hatte, ist meine Mutter mit mir nach Hamburg gefahren zum Sushi-Essen.“ 

Den Großteil ihres Geldes gibt die 30-jährige Schauspielerin für Reisen und Essen aus, wie sie betont: „Die schönste Handtasche bedeutet mir nicht so viel, wie Genuss und das Leben.“ 

Netflix-Star Janina Uhse betont: Das ist das Wichtigste in der Corona-Krise

Auch Janina Uhse hat durch die Corona-Krise einen herben Einschnitt in ihr Leben erfahren müssen. Corona habe sie entschleunigt, sagt sie. Bewusst telefoniere sie mit ihren Eltern und Großeltern, Opa verstehe sogar Facetime, schmunzelt der Netflix-Star

Neben dem Schauspielen bei Netflix betreibt Janina Uhse bei Youtube ihren eigenen Kochkanal.

Obwohl die Schauspielerin derzeit nicht richtig arbeiten kann, macht sie sich keine Sorgen über das Finanzielle, verrät sie bei „Bild“. Denn: „Ich kann ja nichts ändern an der Situation.“ Ohnehin sei etwas anderes viel wichtiger: „Das, was uns sonst immer so selbstverständlich erscheint, ist in Wahrheit das Größte – nämlich Gesundheit.“ 

Neben Netflix bieten auch Amazon Prime Video und Disney+ im Mai 2020 einige Neuheiten an.

Netflix sagt dem illegalen Teilen von Abos und Accounts den Kampf an. Nutzern könnte ein illegales Konto in Zukunft sogar in Rechnung gestellt werden. Unterdessen startet im Juni die 4. Staffel „Tote Mädchen lügen nicht“ bei Netflix

Zudem wird bei „The Last Dance“ bei Netflix enthüllt: Michael Jordan wurde vergiftet. Eine Frau will nach der Trennung von ihrem Freund nicht auf Netflix verzichten. Deshalb greift sie zu einem genialen Trick - und benutzt seinen Account. 

Rubriklistenbild: © Jörg Carstensen / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare