Geheimtipps

Netflix-Lifehacks: Welche geheimen Funktionen man unbedingt kennen sollte

Mit diesen Tricks für Netflix wird das Streamen noch besser. Ob für Unentschlossenen oder Fans ganz spezieller Filme und Serien: Ein Lifehack ist für jeden dabei.

  • Über 150 Millionen Abos kann Netflix mittlerweile schon vorweisen
  • Damit ist der Streaming-Dienst einer der größten Anbieter, um Filme und Serien zu streamen
  • Diese vier Tricks sollte man beim Streamen auf Netflix* unbedingt kennen

Offenbach - Streaming-Dienste wie Netflix gehören mittlerweile zum Filme und Serien-Schauen einfach dazu. Ob es Serien wie „Tote Mädchen lügen nicht“ sind, die uns an den Bildschirm schweißen oder der neueste Hollywood Blockbuster. Doch es gibt Netflix-Tricks, die noch weitestgehend unbekannt sind, dabei machen sie das Streamen um einiges besser. Diese Lifehacks sollte man unbedingt kennen.

Netflix: Versteckte Kategorien mit einem Trick finden

Natürlich kennen wir alle die Unterteilung in unterschiedliche Genres bei Filmen und Serien. Aber die Einstufung bleibt häufig sehr oberflächlich. Dabei gibt es einen Trick, wie man auf Netflix noch tiefer in seine Lieblingskategorie eintauchen kann. Mit dieser Liste an Codes für alternative Genres auf Netflix, ist das möglich. 

Man gibt schlicht den jeweiligen Code in das Ende der folgenden URL ein: http://www.netflix.com/browse/genre/CODE. Will man zum Beispiel zusammen mit seinen Kindern im Alter von zwei bis vier Jahren einen passenden Film streamen, nutzt man den Code 6218. Wenn man ein Fan von Crime-Dokumentationen ist, dann ist der Code 9875 das Mittel der Wahl. Wenn man mit seinem Netflix-Abo Superhelden und dementsprechenden Comic-Verfilmungen streamen möchte, kann man den Netflix-Code 10118 als Trick 17 anwenden.

Netflix: Keine Filme und Serien mehr verpassen mit diesem Trick

Die heiß beworbenen Neuheiten auf Netflix für Juni* werden die meisten kennen, aber nicht alle Neuerscheinungen werden derart beworben. Auch werden immer wieder Filme und Serien aus der Bibliothek des Streaming-Dienstes genommen. Zu schade, wenn man sich genau dieses Angebot noch zuvor in seiner Watch-List auf Netflix gespeichert hat.

Um das zu vermeiden und immer auf dem neuesten Stand zu bleiben, kann man sich online über die neuesten Zugänge auf Netflix informieren. Mit diesem kleinen Trick wird man zum Netflix-Experten, was die neuesten Filme und Serien im Stream betrifft und kann vielleicht sogar seine Freunde mit seinem Netflix-Wissen noch erstaunen.

Netflix: Filme und Serien selbst vorschlagen - der Trick ist einfach

Auch wenn die Datenbank von Netflix riesig erscheint, hat man vielleicht schon die besten Filme auf Netflix* wegen Corona angeschaut. Dann bekommt man einen heißen Tipp, aber genau dieser eine Film, ist nicht in der Datenbank. Anstatt zu einem anderen Streaming-Dienst zu wechseln, gibt es einen Trick, den viele nicht kennen. Man kann Netflix selbst Filme und Serien vorschlagen.

Fehlt also ein Film oder eine Serie, dann einfach die jeweiligen Titel eintippen, bis zu drei Vorschläge sind möglich. Und wer weiß, vielleicht ist dann bald eine neue Serie oder ein neuer Film im Repertoire von Netflix, den man seiner Watch-List hinzufügen und in aller Ruhe streamen kann.

Netflix: Unentschlossen? Dann probieren Sie doch Netflix-Roulette

Ein letzter Netflix-Trick ist eine Funktion für die Abo-Nutzer der unentschlossenen Kategorie. Denn so viel Auswahl beim Streamen kann einem das Entscheiden manchmal sehr schwer machen. Mit Netflix Roulette kann man den Zufall entscheiden lassen, vor welchem Film oder welcher Serie man den Abend verbringt.

Aber keine Angst, komplett muss man hier nun auch wieder nichts dem Zufall überlassen. Denn man kann nach Genre, Film oder Serie auf Netflix, und verschiedenen Filmkritiken, wie Imdb filtern. Vielleicht findet man auf diese Art ja eine neue Lieblings-Serie zum streamen. Und überhaupt: Die Juli-Neuheiten bei Netflix haben es echt in sich. Doch nicht alles, was der Streaming-Gingant anfasst, wird auch zu Gold, diese Filme und Serien von Netflix waren riesige Flops. Wirklich geschadet zu haben scheint das Netflix aber kaum: Der Streaming-Anbieter leistet sich auch bis Ende 2020 eine vorübergehende Preissenkung der Abos. (slo) *op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Sebastian Kahnert/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare