100.000 Euro Preisgeld

Promi Big Brother 2018: Silvia Wollny hat das Finale gewonnen

+
Silvia Wollny darf sich über den Gewinn von 100.000 Euro freuen. 

Beim Finale von Promi Big Brother ist die Entscheidung gefallen. Am Ende konnte Silvia Wollny den Zweikampf mit Chethrine Schulze um das Preisgeld von 100.000 Euro für sich entscheiden. 

  • Katja Krasavice spaltete die Gemüter mit Solo-Sex in der Badewanne.
  • Sophia Vegas verkündete: „Ich bin schwanger!“ und verlässt das Haus freiweillig.
  • Nach Katja Krasavices Abtreibungsbeichte, machte auch Chethrin Schulze ein trauriges Geständnis: Sie hat ein Kind verloren.
  • Am heutigen Freitagabend findet das Promi-Big-Brother-Finale statt. Wer Favorit auf den Titel ist, erfahren Sie hier. 
  • Daniel Völz schied im Finale als Erster aus, Alphonso Williams landete auf dem 3. Platz.  
  • Silvia Wollny gewinnt das Finale von Promi Big Brother 2018 - Chethrine Schulze landet auf Platz zwei. 

Promi Big Brother 2018: Silvia Wollny hat das Finale gewonnen - Chethrine landet auf Platz zwei

Das ist durchaus eine Überraschung: Silvia Wollny gewinnt im Finale von Promi Big Brother 2018 und verweist Chethrine Schulze, Alphonso Williams und Daniel Völz auf die hinteren Plätze.  

Promi Big Brother 2018 - Finale: Auch Alphonso muss den Container verlassen

Da waren es nur noch zwei! Mit Alphonso Williams muss der zweite Mann den Container verlassen. Jetzt wird das Finale zwischen Silvia und Chethrine entschieden. 

Promi Big Brother 2018 - Finale: Daniel Völz scheidet als Erster aus

Die erste Entscheidung ist gefallen! Daniel Völz muss im Finale bei Promi Big Brother als Erster den Container verlassen. Damit kämpfen nun Chethrine, Silvia und Alphonso um die 100.000 Euro. Es bleibt spannend. 

Promi Big Brother 2018 - Tag 15: Daniel verpasst Chethrin nächste Abfuhr

Puuuh! Na, da hat es aber ordentlich geknistert. Oder doch nicht? Am Abend von Tag 14 hat es Daniel und Chethrin in den Whirlpool verschlagen und dort kamen sich die beiden durchaus näher. Das lag aber vor allem an Chethrin, die den Kontakt zu Daniel suchte. 

Später wurde es sogar noch intimer! Denn als sich der „Bachelor“ ins Bett legen will, da startet Chethrin den nächsten Versuch, kuschelt sich zu Daniel und bedeckt ihn mit Küsschen. Doch statt einer romatischen Liebesnacht, macht Daniel den Spielverderber und blockt die Versuche der Blodine ab. Später sagt der „Bachelor“ zu den Anbandel-Versuche von Chethrine: „Momentan ist das für mich nicht angebracht, aber auch nicht ausgeschlossen.“ Was nun? Befindet sich Single Daniel etwa im Gefühlschaos oder was ist der Grund für die Abfuhr? 

Auf Twitter bekamen jedenfalls beide ihr Fett weg. 

Promi Big Brother 2018 - Tag 15: Johannes Haller ätzt gegen Chethrin Schulze

Dat hat wohl jemand das vorzeitige Aus bei Promi Big Brother nicht ganz so gut vekraftet. Bekanntlich musste Ex-Bachelorette-Kandidat Johannes Haller am Donnerstag (Tag 14) seine Koffer packen. Damit verpasste er ganz knapp das heutige Finale. 

Im Interview mit Focus Online plauderte Johannes anschließend aus dem Nähkästchen und holte zum Rundumschlag aus. Im Mittelpunkt seiner Lästerattacke steht eine der Favoritinnen auf den Sieg bei Promi Big Brother: Chethrine Schulze. 

Angesprochen auf das Verhältnis zwischen Chethrin und Daniel Völz und ob es bei den beiden während der Show gefunkt hat, kritisiert er zunächst Daniel: „Mir war es suspekt, dass Daniel während der Show nichts unternommen hat, um sich Chethrin so wirklich zu nähern. Denn es gibt ja Gerüchte, die beiden hätten sich schon vor „Promi Big Brother“ gekannt – und dass daran die Liebe zu Daniels Ex Kristina zerbrochen sei. Mir kam es einstudiert vor, als Daniel dann gleich zu Beginn gefragt hat, wie man Chethrins Namen ausspricht, so als ob sie sich gar nicht kennen.“ 

Dann folgt jedoch die verbale Breitseite gegenüber Chethrine. Auf die Frage, ob er sich die beiden Finalisten als Paar vorstellen könnte, antwortet Johannes gegenüber Focus Online ohne Umschweife: „Eher nicht. Ich habe Daniel als charismatischen und intellektuellen Mann kennengelernt. Da sehe ich Chethrin nicht an seiner Seite, auch wenn sie ihn sofort angehimmelt hat.“ In Sachen Intellekt und Ausstrahlung hält Johannes gelinde gesagt also nicht allzu viel vom TV-Sternchen. 

Natürlich äußerte sich der ehemalige Bachelorette-Teilnehmer auch über das heutige Finale und verrät, wem er im Finale die Daumen drückt: „Alphonso! Ihm gönne ich morgen den Sieg, weil er das Team bereichert – und sich für jeden einzelnen von uns eingesetzt hat. Mit ihm habe ich auch so viel gescherzt, das hat Sat.1 gar nicht alles gezeigt. Sollte Silvia die 100.000 Euro gewinnen, bin ich mir sicher, dass sie das Geld für etwas Gutes einsetzt und es nicht verballern würde. Daher sei auch ihr der Erfolg gegönnt.“

Promi Big Brother 2018 - Tag 15: Chethrin mit schockierendem Geständis

Nach der Abtreibungsbeichte von Katja Krasavice schockt nun auch Cehthrin Schulze die Zuschauer mit einem Baby-Drama. Sat.1 zeigte in der „Promi Big Brother“-Sendung am Donnerstag eine Szene, in der Katja (vor ihrem Auszug am Mittwochabend) mit Chethrin über ihre Abtreibung spricht, die sie einige Tage zuvor öffentlich gemacht hatte. Für Chethrin aber ist das Thema äußerst schwer, denn wenig später im Sprechzimmer gibt sie zu: „Für mich war das Gefühl, das mit der Abtreibung zu hören, natürlich schwer. Ich hatte mal so eine ähnliche Situation, das ist auch noch nicht lange her.“

Was genau meint sie damit? Chethrin zu Katja: „Ich weiß, wie’s dir geht. Ich habe eins (ein Kind, Anm. d. Red.) verloren, auch mal.“ Sie lässt Katja und die TV-Zuschauer tief in ihre Seele blicken: „Es ist einfach nicht leicht. Es ist schwer zu erklären, was eine Frau dabei empfindet. Weil, dieses Gefühl, das ich dabei hatte, war einfach schlimm.“

Geschockt werden nicht nur die TV-Zuschauer im Allgemeinen gewesen sein, denn Chethrin sagt, dass sie ihre schlimme Erfahrung noch nicht einmal ihrer Familie mitgeteilt hat. Ihr Körper hatte das Kind abgestoßen. „Ich kann es nicht mehr rückgängig machen“, meint sie traurig. „Es ist ja eine Entscheidung meines Körpers gewesen. Es war zu der Zeit auch viel zu viel Stress.“

Hier sehen Sie Chethrins bewegendes Geständnis im Video:

Promi Big Brother 2018 - Tag 14: War die Abtreibungs-Beichte von Katja Krasavice inszeniert?

YouTube-Sternchen Katja Krasavice (22) saß bis Mittwochabend im Promi-TV-Knast. Dort schockte sie die Zuschauer nicht nur mit ihren Selbstbefriedigungs-Orgien, sondern sorgte auch für Spannung, indem sie ein großes Geheimnis ankündigte, welches sie verraten wollte. Schließlich rückte sie raus mit der Sprache und gestand, schwanger gewesen zu sein und ihr Baby abgetrieben zu haben. 

Nun sprach Katjas bester Freund Marwin über ihre Beichte im Promi-Haus. Der 22-Jährige wusste als bester Freund natürlich über die Schwangerschaft Bescheid: "Umso überraschter war ich aber auch, dass sie tatsächlich damit im 'Promi Big Brother'-Haus rausrückt. Sie hat auf jeden Fall nicht vorgehabt, darüber zu sprechen", erzählte er im Interview mit Promiflash

Warum die Erotiknudel schließlich den Mut fand, ihr Geheimnis vor einem Millionenpublikum zu lüften, erklärt sich ihr Vertrauter so: "Ich denke, aufgrund der Tatsache, dass das Thema Baby so präsent war, dass ein Knoten in ihr gelöst wurde, der sie dazu überwunden hat, darüber zu reden." Schließlich hatte Sophia Vegas (30) wenige Tage vorher ihr Babyglück verkündet. Marwin ist sich sicher, seine Freundin werde ihre Entscheidung, die Abtreibung öffentlich zu machen, nicht bereuen: "Ich denke, das tat ihr sehr gut und es ist eine Last von ihren Schultern gefallen."

Park Session with my Honey Boo

Ein Beitrag geteilt von marwin. (@mvrw_) am

Promi Big Brother 2018 - Tag 13 Vorschau: Nach Kulinarik-Zoff und Läster-Attacke rechnet Chethrin mit Daniel ab

Nur noch zwei Tage bis zum großen Finale! Und auf der Baustelle im Big Brother Haus liegen die Nerven langsam blank. Nachdem Cora Schumacher die Promi-Gesellschaft verlassen hat, bekommt sie bei den verbliebenen Mädels ihr Fett weg: „Hat die bei euch auch immer geheult?", fragt Chethrin Schulze ihre Busenfreundin Katja Krasavice, „Ja, wegen jeder Kleinigkeit. Hat sich immer über alles beschwert.“ „Ich finde das Extreme bei ihr so anstrengend. Klar, sie hat eine Krankheit: ADHS, hat sie mal erzählt.“ Immerhin fügt sie hinzu: „Irgendwie tut sie mir auch leid. Aber sie ist nicht die Richtige für das Format hier.“ Katja kann dem nur zustimmen: „Ich habe überhaupt nichts gegen sie, aber wenn sie falsch ist. Ich hasse falsche Menschen.“

Von falschen Menschen zum falschen Essen: Chethrin passt offenbar nicht, was das Promi Big Brother-Catering für den heutigen Tag vorgesehen hat: Sie mag keinen Kürbis. „Könnt ihr einmal was essen, was es gibt?“ Ereifert sich Johannes, der sich schon auf eine „geile Suppe“ gefreut hat. „Das ist doch Geschmackssache, da muss man doch gar nicht diskutieren. Wenn ich sage, ich esse nicht mit, dann esse ich nicht mit“, giftet Chethrin zurück und bleibt bockig.

Apropos Bock. Chethrin hat scheinbar auch keinen Bock mehr auf Daniel Völz. „Ich finde Daniel von der Hülle her attraktiv, aber beziehungstechnisch: Ich weiß nicht“, sinniert sie im Sprechzimmer, „Flirten ist okay, aber was Festes eher nicht so. Er macht so Sachen, die gehen gar nicht bei einem Mann: Das sind Kleinigkeiten, auf die ich achte. Zum Beispiel machen wir uns Tee und dann bringt er lieber dem Johannes einen und fragt mich nicht, ob ich einen möchte. Die Tür Aufhalten ist auch nicht drin. Oder ‚Guten Morgen‘ sagen oder ‚Gute Nacht‘. Das hat ja nichts mit Flirten zu tun. Wirklich ganz banale Dinge, die selbstverständlich sind, die ich aber nicht an ihm entdeckt habe. Seitdem betrachte ich die Situation ein bisschen anders und ich glaube, das merkt er auch.“ Dann schließt sie ihr vernichtendes Urteil: „Schade eigentlich.“ Finden wir auch, Chethrin!

Promi Big Brother 2018 - Tag 12: Silvia Wollny bekommt „Alexa“ erklärt

Cora Schumacher erzählt in der Villa Silvia Wollny noch ganz freudig, dass sie jetzt eine „Alexa“ bekommt. Silvia kann leider nur so gar nichts damit anfangen. Der Zuschauer kann schon sehen, wie sich die vielen Fragezeichen über ihrem Kopf bilden. Nur Cora nicht. „Ja, schon geil. Alexa, macht das Licht aus.“ Silvias Kommentar: „Ich hab einen Lichtschalter. Da brauch ich doch nicht so eine Maschine für.“ Nach weiteren Erklärungen von Cora, dass Alexa gleich auf Empfang geht, ist sich Silvia sicher: „Da ist man doch gar nicht mehr sicher.“

Promi Big Brother 2018 - Tag 12 Vorschau: „Ladies Night“ und Baustellen-Umzug

Beim Stichwort „Ladies Night“ würden die Frauen im Haus vielleicht an eine nette Überraschung denken - wäre es nicht Big Brother, der mit diesen Worten seine neueste Idee vorstellt. Drei Tage vor dem Finale hat der Herr im Haus nämlich beschlossen, dass die vier verbliebenen Kandidatinnen für die Nominierung zur Verfügung stehen. Alles sieht danach aus, dass Silvia, Chethrin, Katja oder Cora gehen muss. Die letzte Entscheidung liegt wie immer bei den Zuschauern. 

Damit es sich der Rest der Kandidaten nicht zu bequem macht, gibt es ab sofort auch keinen Luxus mehr. Die Villa wird dichtgemacht! Bis zum Finale am Freitag wird nur noch auf der Baustelle gehaust. Mit der Aussicht darauf, als Sieger die 100.000 Euro zu gewinnen, werden die „Promi Big Brother“-Bewohner aber sicher auch das aushalten.

Promi Big Brother 2018 - Tag 11 Vorschau: Daniel Völz trauert um seinen Opa

Daniel Völz spricht das erste Mal über seinen Opa, der diese Jahr erst gestorben ist. Die Erinnerung an seinen vor wenigen Monaten verstorbenen Großvater und Schauspieler Wolfgang Völz übermannen ihn: "Mein Großvater war wie ein Vater. Ich habe meinen echten Vater erst mit 17 kennengelernt. Er war wirklich der wichtigste Mann in meinem Leben und das wird er immer sein. Opa war der Beste. Ich habe mich echt gefreut, ihn in den letzten Monaten seines Lebens begleiten zu dürfen", erklärt Daniel mit brüchiger Stimme. Daniel kämpft mit den Tränen und erzählt auch, dass er in den letzten Stunden seines Opas bei ihm war, auch als das „Licht ausging“, wie es Daniel es beschreibt.

"Ich habe immer noch das Gefühl, dass er immer irgendwie dabei ist. Er hat mir viel beigebracht und als letztes auch, wie man mit dem Tod umgeht. Seine letzten Stunden waren an einem wunderschönen Tag. Ich wachte auf und wusste irgendwie, dass seine Zeit gekommen war. Er ist ja wirklich an Altersschwäche gestorben. Das ist ja ein Segen. Zumal meine Großeltern sich versprochen hatten: Kein Krankenhaus, kein Heim. So waren wir alle bei ihm, ich hielt ihm die Hand, wir haben ihm alles Gute gewünscht und ihm gesagt, wie sehr wir ihn lieben. Diese Momente sind für immer bei mir..."

Silvia Wollny und ihre Spitznamen

Derweil versucht Chethrin für Cora Schumacher einen Mann zu finden und Silvia hat weiterhin Spaß aus Umut „Unox“ zu machen oder aus Nicole „Aviko“(Pommeshersteller). Silvia erklärt Cora und Umut auch, was es mit diesem Namen auf sich hat: "Das ist so ein Insider. Wenn einer sich blöd anstellt, sagt man doch schon mal 'Du hohle Fritte'. Nicole ist für mich ein Aviko, eine hohle Fritte. Schwer von capé." Im Sprechzimmer zieht sie ihr Fazit: "Ich bin froh, dass sie raus ist. Die letzte hohle Fritte ist gegangen."

Chethrin dagegen lästert einerseits über Daniel-Ex Kristina und versucht nun die Taktik „kalte Schulter“ bei Daniel. Ob das wirklich funktioniert?

Promi Big Brother 2018 Tag 10: Alphonso gibt Katja Ratschläge

„Nee, lass mal“ - das ist die Reaktion von Daniel darauf, dass ihn Chethrin als Dank für seine aufmunternden Worte umarmen möchte. Das hört man doch gern, oder? Umut springt für Chethrin ein und knuddelt ihn.  Sie kann einfach nicht verstehen, warum sie nominiert worden war, sie habe ja noch mit niemanden Stress gehabt. Daniel vermutet, sie könnte nominiert worden sein, da sie eine ernsthafte Kontrahentin sei. Klingt auch logisch. Daniel und Chethrin - geht da eigentlich was? Katja schließt das nicht aus, meinte aber: „Man müsste etwas spielen am Anfang.“ Chethrin renne ihm zu sehr nach, sie müsse sich rarer machen.

Stichwort Katja - sie hatte eine interessante Unterhaltung mit Alphonso. Er fragte sie nämlich nach ihrem Beruf und einem Plan B fürs Leben. Ihre Antwort: „Mein Plan B ist, dass ich mal schaue.“ Und wenn das aktuelle Influencer-Dasein nicht mehr funktionieren sollte? „Es geht immer weiter bei mir.“ Alphonso redet ihr ins Gewissen: „Dieser kleine Köper ist dein Zuhause. Und wenn dein Zuhause nicht intakt ist und du hast zu viel Müll rumliegen, dann hast du keinen Platz mehr für dein eigenes Ich. Du musst dich immer lieben. Du liebst dich nicht, du machst dich kaputt.“

Alphonso nimmt Katja in den Arm, wird aber auch energischer: "Hör mal zu mein Kind. Hör auf zu saufen, Party zu machen und arbeite. Du bist nicht dumm!" Papa Alphonso hat gesprochen!

Was nach „Promi Big Brother“ passierte: Im Interview erzählte Katja Krasavice von ihren Männergeschichten. Für sie ist es okay, sich auch mal mit völlig fremden Fans zu treffen, die dann den Duschkopf ersetzen dürfen.

Promi Big Brother 2018 Tag 10: Vorschau auf die Show vom Sonntag

Mike Shiva ist raus und einigen Kandidaten ist das offenbar überhaupt nicht recht. Schließlich hätte es stattdessen Chethrin treffen können - und das hätte besonders Cora Schumacher besser gefallen. Sie wäre Chethrin am liebsten schnell losgeworden, erzählt sie nach dem zweiten Rauswurf aus dem „Promi Big Brother“-Haus. Die frühere Formel-1-Gattin erzählt: „Wenn Chethrin gegangen wäre, wäre mir das deutlich lieber gewesen. Wir sind von Grund auf verschieden, einfach nicht auf einer Wellenlänge. Um jeden Preis Aktion zu machen oder Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, das finde ich anstrengend. Mir ist nichts wichtiger als meine Ruhe!“

Chethrin beschwert sich derweil über ihre Mitbewohnerin: „Ich bin gestresst in dieser Gruppe. Ich mag Caro (!) aber es ist nicht immer leicht für mich mit ihr. Ich fühle mich schon ein bisschen gemobbt, weil es einfach komisch ist: Ich hab noch nie jemandem was getan hier, kein böses Wort.“ Nach einer Versöhnung mit „Caro“, die ja eigentlich Cora heißt, sieht es nicht aus. Chethrin ist sicher, dass sie von Cora für den Rauswurf nominiert worden ist.

Von Umut bekommt Chethrin auch nicht die Unterstützung, die sie wahrscheinlich erhofft hat. „Manchmal kommst du komisch rüber, obwohl du das so gar nicht meinst“, erklärt ihr der Ex-Fußballer. Für die Blondine sind solche Erfahrungen leider nichts Neues. Sie hat das schon früher erlebt, wie sie selbst berichtet: „Das Gefühl vom Mobbing aus der Schule kommt zurück.“


Promi Big Brother 2018 Tag 9: Großes Geständnis und der nächste Rauswurf

Eigentlich kann man den ruhigen Mike Shiva bedauern. Lange ist er nicht im Rennen geblieben - er wurde nun als zweiter Kandidat rausgewählt - und dann wird sein Auszug auch noch völlig überschattet von dem großen Geständnis der Katja Krasavice. Dass der Hellseher raus ist, ist nur noch eine Randnotiz an diesem Tag.

Katja macht nämlich ihre Ankündigung wahr und verrät ein Geheimnis, mit dem niemand gerechnet hat. Sie berichtet davon, dass sie nach einer überraschenden Schwangerschaft die Abtreibung gewählt hat. Ein Schritt, der sie heute noch belastet. Auch wenn Sie sich gerne so verkauft, ist die Blondine keineswegs das immer gut gelaunte Partyluder. Die Zuschauer wissen nun, dass es hinter der Kulisse auch manchmal recht düster aussieht.

Katja Krasavice sprach sich im Sprechzimmer den Schmerz von der Seele.

Hier erfahren Sie mehr über das dunkle Geheimnis von Katja Krasavice, das die YouTuberin am Samstag bei Promi Big Brother verraten hat.

Promi Big Brother 2018 Tag 8: Wollny-Vegas-Streit findet ein Ende

Mit harten Anfeindungen sorgten Silvia über Sophia zu Beginn von Promi Big Brother 2018 für Aufsehen. Als beide zwischenzeitlich zurück im Haus waren, schien der Konflikt aber plötzlich wie weggeblasen. 

Bei Mutter Wollny zeigen sich regelrechte Schuldgefühle gegenüber Sophia: „Es ist schon schade, dass sie wegen mir einen Tag verloren hat“, meint Silvia. Kurz zuvor sah es so aus, als müsste Mutter Wollny mit Gürtelrose ins Krankenhaus. Das wäre natürlich für Sophia Vegas‘ ungeborenes Kind eine große Gefahr gewesen. Wäre etwas ernstes passiert, hätte Silvia sich das nicht verzeihen können. Und plötzlich schaffen es die beiden Frauen tatsächlich, ganz ruhig und in Frieden miteinander zu sprechen.

Vielleicht hat es diese Aufregung gebraucht, um die resolute Wollny runterzufahren. Alle bemerken, dass sie plötzlich viel entspannter drauf ist. Die Aussprache hat wohl viel gebracht. „Ich fühle mich jetzt auf der Baustelle auch besser, weil der Streit jetzt aus dem Weg geschafft ist,“ stellt Silvia fest. Auch Alphonso ist erstaunt: „Jetzt sind sich die beiden grün. Dass das passieren würde, hätte ich nicht gedacht.“

Promi Big Brother 2018 Tag 8: Nach dem Freitag sind zwei Kandidaten raus

Sophia Wollersheim ist raus bei Promi Big Brother. Schon vor der Sendung war bekannt geworden, dass sie im Krankenhaus ist und nicht ins Haus zurückkehren wird. Sie wendet sich mit einer Videobotschaft an ihre ehemaligen Mitbewohner. „Nicht wegen den Röteln, sondern wegen anderen ärztlichen Maßnahmen“ ist sie im Krankenhaus, erzählt sie den Promis. Die Ärzte haben sie also vorerst aus dem Verkehr gezogen. „Mir geht es gut und dem Kind geht es auch gut. Das ist das Wichtigste“, fügte sie hinzu. An welchen Beschwerden sie leidet, bleibt vorerst ein Geheimnis.

Gleichzeitig ist klar, dass sie nicht die einzige ist, die an Tag 8 offiziell raus muss. Denn SAT.1 lässt wie geplant darüber abstimmen, wer bei Promi Big Brother 2018 dabei bleiben darf und wer gehen muss. Am Ende des Tages ist die Gruppe also um gleich zwei Bewohner ärmer.

Promi Big Brother 2018 - Vorschau auf Tag 8: Enttäuschung über Chethrin

Statt zu jubeln, dass ihn das Pool-Party-Quartett in die "Villa" gewählt hat, bettelt Alphonso energisch, auf der "Baustelle" bleiben zu dürfen. Als ihn die Zuschauer nach wenigen Minuten erlösen und wieder auf die Baustelle wählen, erklärt er: "Da ist zu viel Schickimicki da drüben." Doch am meisten stören ihn die Luxus-Bewohner, vor allem Chethrin Schulze, die er tröstete, als sie über ihre traurige Vergangenheit sprach.  

Gegenüber Johannes Haller beschwert sich Alphonso: "Ich hatte ein ganz anderes Bild von Chethrin. Sie war niedergeschlagen und ich habe Energie in sie investiert, die ich genauso für mich selbst behalten hätte können. Dabei war sie nicht authentisch. Sie wollte nur ihre eigenen Vorteile.“ Der 56-Jährige findet noch drastischere Worte: „Von Chethrin bin ich so enttäuscht. Ich habe mir Gedanken über sie gemacht, ich habe sie mit meiner eigenen Tochter verglichen. Sie wird nie ihre eigene Persönlichkeit haben."

Promi Big Brother 2018 Tag 7: Chethrin träumt von einer Zukunft mit Daniel

Jede Staffel von „Promi Big Brother“ braucht ihr Liebespaar - und in diesem Jahr hat es nicht lange gedauert, bis sich zwei gefunden haben. Falls es jemand noch nicht bemerkt hat: Der Bachelor hat es Chethrin wirklich angetan. Bei den Gesprächen unter Frauen redet sie im „Promi Big Brother“-Haus nun ganz offen darüber, wie begeistert sie von Daniel ist. Seit der Kuschelei auf dem Sofa ist sie sich auch ziemlich sicher, dass er das ähnlich sieht. Auf den Punkt gebracht: „Voll mein Typ!“

Die Gefühlsausbrüche sehen bei ihrem Traummann  etwas anders aus. „Ich würde sagen, wir haben ein sehr positives Verhältnis zueinander entwickelt,“ erzählt er über sein Verhältnis zu Chethrin.

Daniel Völz schied im Finale als Erster aus. 

Als er die Chance hat, bei der heißen Pool-Party mit Cehtrhin, Pascal und Katja auf Tuchfühlung zu gehen, sieht das dann wieder ganz anders aus. Da greift Daniel gerne mal zu. Für Chethrin steht die Begegnung im „Promi Big Brother“-Haus jedenfalls unter einem guten Stern: „Vielleicht ist es Bestimmung.“ Vielleicht könnten die beiden sogar mal Kinder haben, denkt sich Chethrin. Vielleicht wird sich Daniel sogar eines Tages dazu bewegen lassen, das auch so euphorisch zu sehen. Aber noch passiert das alles nur in Chethrins Kopf.

Promi Big Brother 2018 Tag 7: Alle feiern, dass Silvia weg ist

Silvia ist kurzzeitig raus aus dem Haus, um sich vom Arzt untersuchen zu lassen. Dass sie wieder zurückkommen wird, wissen ihre Mitbewohner in diesem Moment noch nicht, und trotzdem ist die Stimmung super. Oder liegt es gerade daran, dass Mutter Wollny nicht mehr da ist?

Auch Alphonso musste den Container verlassen. 

Alphonso stellt jedenfalls fest, dass die „negative Energie“ weg ist. Ihm scheint es so, als wäre jetzt alles entspannter ohne das Gemecker von Silvia. „Die Energie war dunkel und schwer und hat auch die Stimmung ganz runtergeschraubt“, sagt der DSDS-Sieger. Da kann auch Nicole nicht widersprechen und der Rest der Kandidaten scheint die Sache ähnlich einzuschätzen. Endlich gibt es wieder Harmonie in der Gruppe. Auch wenn dieser Zustand nicht anhalten wird.

Promi Big Brother 2018 Tag 6: Sophia und Silvia müssen den Container verlassen

Achtung Ansteckungsgefahr! Elffach-Mama Silvia Wollny (53) äußert Beschwerden gegenüber Big Brother und wird sofort von einem Arzt untersucht. Auf ärztliches Anraten muss sie das Haus umgehend verlassen. Der Verdacht: Gürtelrose. Auch die schwangere Sophia Vegas (30), mit der Silvia Dauerzoff hatte, wird sofort aus der Gefahrenzone gebracht und ist ab sofort in Quarantäne - denn für Schwangere ist Gürtelrose höchst gefährlich! Noch ist unklar, ob die beiden wieder zurückkehren können.

Silvia Wollny musste das Promi-BB aus gesundheitlichen Gründen verlassen.

Promi Big Brother 2018 Tag 5: Chethrin und Daniel kommen sich näher

Schon lange bevor sich Model Chethrin Schulze (26) und Bachelor Daniel Völz (33) zum - angeblich - ersten mal persönlich im Promi-BB-Haus sahen, gab es um die beiden Gerüchte: War Chethrin der Grund für Daniels Trennung von Kristina?

Nachdem Chethrin Daniel schon seit dem Einzug anschmachtete, kommen sie sich jetzt endlich näher: An Tag 5 übernachten die beiden gemeinsam auf der Couch und „Flirtmaschine“ Chethrin streichelt sanft ihren Angebeteten.

Auf Kuschelkurs bei Promi Big Brother 2018: Chethrin und Daniel.

Promi Big Brother 2018 Tag 4: Katja vergnügt sich mit dem Duschkopf

Sie macht ihrem Ruf alle Ehre: Skandal-YouTuberin Katja Krasavice (22) befriedigt sich in aller Ruhe in der Badewanne mit dem Duschkopf. Sowohl Hellseher Mike Shiva (54) als auch Sophia Vegas (30) erwischen Katja bei ihrer Solo-Nummer. Davon bleibt sie aber unbeirrt. Als Sophia Katja entgeistert fragt, was sie macht, antwortet die 22-Jährige wie selbstverständlich: „Ich befriedige mich!“

Katja spaltet mit ihrer Brause-Action die Gemüter.

Promi Big Brother 2018 Tag 3: Der Streit zwischen Sophia und Silvia eskaliert

Silvia Wollny (53), Elffach-Mutter aus „Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie“, kann überhaupt nicht nachvollziehen, dass Sophia die freudige Nachricht von ihrem Nachwuchs im TV ausplauderte, ohne ihrer Familie vorher die frohe Botschaft zu verkünden. Das eine Schwangere sich überhaupt den widrigen Bedingungen von Promi Big Brother hingibt, ist für Silvia ein weiteres No-Go. Deshalb konfrontiert Silvia Sophia sofort mit ihren Vorwürfen, als das Rollo zwischen der Villa und der Baustelle kurz hochgeht. Sophia lässt sich das nicht gefallen: "Sie soll sich mit ihrem Scheiß-Leben raushalten", lästerte sie später.

Silvia Wollny hat ein Hühnchen mit Sophia Vegas zu rupfen. 

Promi Big Brother 2018 Tag 2: Sophia Vegas verkündet süßes Geheimnis

Sophia Vegas (30) lässt die Bombe platzen: Sie ist schwanger! Die Blondine - bekannt als Ex von Bert Wollersheim - machte an Tag 2 die Neuigkeiten von ihrem Nachwuchs öffentlich, noch bevor ihre Familie davon wusste. Eine Extrawurst will Sophia aber nicht. Sie sagt, sie habe ihre Schwangerschaft nur publik gemacht, damit die Zuschauer nicht denken, sie drücke sich vor Aufgaben wegen ihrerirren OP, bei der sie sich 4 Rippen entfernen ließ.

Chethrin Schulte gratuliert der werdenden Mama.

Skurrile RTL-Show: Schöneberger und Gottschalk in eindeutiger Pose - Laura Wontorra reißt anzüglichen Witz

Promi Big Brother 2018 Tag 1: Fürst Heinz zieht aus

Dieser Auszug kam genauso unerwartet wie schnell: Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein (64) war gerade erst auf der Baustelle angekommen, da wollte er auch schon wieder raus. Seine Erklärung war ebenso seltsam: „Ich verlasse jetzt Big Brother auf eigenen Wunsch. Ich kann hier nicht bleiben, wenn man hier nur Wasser trinken darf.“ Als sein Nachfolger sprang sofort Ersatz-Kandidat Umut Kekilli ein. Später offenbarte Fürst Heinz jedoch den wahren Grund für seinen Ausstieg bei Promi Big Brother 2018

Fürst Heinz haderte mit seinem Ausstieg - aber nicht lange.

Hier sehen Sie auf einen Blick, welche Promi Big Brother Kandidaten schon ausgeschieden und welche noch dabei sind.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare