Rocken wie Ozzy                    

+
Let´s rock: Line-Up begeistern vor großem Publikum (wie beim Schlossgrabenfest in Darmstadt) ebenso wie in kleinen Kneipen.

Die Region hat musikalisch so einiges zu bieten. In einer neuen Serie stellt die Offenbach-Post die Bands aus dem Rhein-Main-Gebiet vor. Dazu gehören Newcomer, aber auch bekannte Lokalmatadoren. Von Jan Schmitt

Video

Den Anfang macht „Line Up“, ein Quintett aus dem Großraum Darmstadt. Die fünfköpfige Coverband rund um Front-Frau Steffi Henning gründete sich im Sommer 2007 und hat sich auf Rock-Klassiker spezialisiert.

Wer "Line Up" live erleben will, kann sich die jeweils aktuellen Termine unter www.lineup-live.de abrufen.

Fans der Musik der 70er und 80er dürften in Sachen Songauswahl auf ihre Kosten kommen. Neben ruhigeren Stücken wie Ozzy Osbournes „Mama I'm Coming Home“ und dem beliebtem Guns‘n‘Roses-Klassiker „Sweet Child O‘ Mine“ stehen auch Kiss mit „Detroit Rock City“ und „Perfect Strangers“ von Deep Purple auf dem Programm. Ihren nächsten Auftritt haben die fünf Musiker am Mittwoch, 20. Mai, im PiPaPo Groß Zimmern.

Line-Up beim Konzert im Spritzehaus

Schummriges Licht fällt auf die kleine Bühne, Feuerwehrschläuche und anderes Feuerwehrzubehör hängt an der Decke, ein leises Quietschen ist immer dann zu vernehmen, wenn Gäste den Raum durch die Schwingtür betreten. Es ist kurz nach 21 Uhr, als die ersten Töne von "Black Velvet" auf der Straße zu hören sind. Nun ist es Zeit sich einen Platz in der kleinen aber kultigen Location zu suchen. Mindestens 30 Jahre sind diese Räumlichkeiten schon Treffpunkt für Freunde der Livemusik in Alt-Sachsenhausen. Wir befinden uns im "Spritzehaus", der einzigen Livemusikkneipe die hier noch übrig geblieben ist. An diesem Abend spielt "Line Up", eine Coverband aus dem Großraum Darmstadt.

Achtung: "Line Up" sucht zur Zeit einen neuen Keyboarder, da Christian aus Zeitgründen ausgeschieden ist. Talente sollten sich jetzt melden.

Bei Songs von Ozzy Osbourne, Guns n' Roses, Toto und Kiss sind die Fünf in ihrem Element. Besonders Rock-Klassiker der 70er und 80er Jahre haben es ihnen angetan. Bereits in Kindheitstagen hat jeder von ihnen seine musikalischen Talente auf unterschiedliche Weise entdeckt. So kann Front-Frau Steffi ebenso Erfahrungen als Keyboarderin in der Schulband vorweisen, wie lange Jahre in einem Frauenchor, in dem sie heute noch aktiv ist. Gitarrist Martin kann dagegen davon berichten, mit 14 Jahren seine Geige gegen eine Gitarre eingetauscht zu haben. Auch Keyboarder Christian hatte einen klassischen Einstieg, er musste Klavier lernen.

Geschichte der Band

Let´s rock: Line-Up begeistern vor großem Publikum (wie beim Schlossgrabenfest in Darmstadt) ebenso wie in kleinen Kneipen.

Im Sommer 2007 gründeten die drei zusammen mit Jürgen (Schlagzeug) und Armin (Bass) die Band "Line Up", ein Name der - wie sie selbst sagen - keine besondere Bedeutung hat. Hoch hinaus wollen sie allerdings nicht: "Ganz klar ist, das wir die Musik als Hobby betreiben und ja alle hauptberuflich was anderes machen. Trotzdem wollen wir so professionell wie möglich auftreten und werden unserem Cover-Genre treu bleiben. ", so Jürgen. Im normalen Leben sind sie Studenten, Energieelektroniker und Großhandelskaufmann, Zeit für intensives Proben bleibt dabei wenig und doch überzeugt die Live-Performance. Das Publikum hat sich noch nie beschwert - im Gegenteil. Sie werden für Hochzeiten, Geburtstage und Partys gebucht.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare