ProSieben äußert sich zu Ungereimtheiten

Sophia Thomalla: Nach üblen Vorwürfen gegen TV-Show - Regisseur: „Es ärgert mich, wenn ...“

In der ProSieben-Show „Duell um die Welt“ wartete eine heftige Aufgabe auf Sophia Thomalla. Einige halten ihre krasse Aktion aber für einen Fake.

  • Am Samstag lief eine neue Folge von Joko Winterscheidts und Klaas Heufer-Umlaufs ProSieben-Show „Duell um die Welt“
  • Diesmal musste sich Sophia Thomalla einer grenzwertigen Aufgabe stellen
  • Fans wittern nach der Ausstrahlung jedoch eine Fake-Produktion. 

Update vom 5. Dezember 2019: Die Gerüchte halten sich hartnäckig: wurde beim „Duell um die Welt“ mit Sophia Thomalla etwa geschummelt? Nachdem einige TV-Zuschauer im Netz über Fehler in der Show diskutiert hatten, nennt der TV-Regisseur Kai Tilgen die Ungereimtheiten im Gespräch mit Bild „Anfängerfehler“. Seit 33 Jahren arbeitet Tilgen im deutschen Fernsehen, unter anderem bei Shows wie „DSDS“ und „Blaulichtreport“. 

Der Regisseur ist sich demnach sicher: „Der Einsatz von Sophia Thomalla ist sicherlich an mindestens zwei Tagen gedreht worden. Und nicht, wie es in der Sendung vermittelt wird, an einem Tag.“ Während ProSieben jegliche Schummelei gegenüber dem Blatt leugnet, äußert sich TV-Star Sophia Thomalla bislang nicht persönlich zu den Vorwürfen. 

Das Vorgehen der Produktion sei jedoch völlig normal, wie Tilgen in dem Gespräch mit Bild erklärt: „Schummeln gehört zum TV-Handwerk dazu, nicht bei der Tagesschau, aber beim Rest. Und es ärgert mich, wenn man es nicht gut macht.“

Update vom 3. Dezember 2019: Nicht selten sorgt die Ausstrahlung eines TV-Formats für Schlagzeilen, die beiden Protagonisten der ProSieben-Show „Das Duell um die Welt“ dürften sich damit bestens auskennen. In der aktuellen Ausgabe der Show von Joko und Klaas sorgte die Präsenz von Sophia Thomalla in den sozialen Netzwerken für einen Shitstorm und fiese Anschuldigungen. 

Die Aufgabe, die die 30-Jährige bereits im Vorfeld der Show absolvieren musste, könnte nämlich in Wahrheit ganz anders abgelaufen sein. Das zumindest vermuten einige Zuschauer. Wie ProSieben in der Show am Samstag nämlich zeigte, musste die hübsche Brünette zu Beginn zunächst mit verbundenen Augen durch Nizza laufen. Anschließend wurde Sophia Thomalla dann mit einem Auto nach Ungarn gefahren, ohne Pause und demnach angeblich in etwa 12 Stunden. Dort wurde die 30-Jährige dann, offenbar ebenfalls mit verbundenen Augen, aus einem Helikopter geschubst. 

Doch so manchem TV-Zuschauer fielen bei der Ausstrahlung kleine Ungereimtheiten auf. Wie Bild zuerst berichtete, zeigte sich Sophia Thomalla bei den Aufnahmen in Nizza nämlich zunächst mit dunklen Haaren. Knapp zwölf Stunden und eine Autofahrt später wird dann jedoch deutlich: die 30-Jährige hat deutlich blondierte Haare

Ebenfalls Fragezeichen hatten einige TV-Zuschauer beim Anblick der Fingernägel des hübschen Social-Media-Stars. Präsentierte sich die 30-Jährige zu Beginn der Aufnahmen noch mit natürlichen Fingernägeln, sprang Thomalla in Ungarn mit langen, gelb lackierten Fingernägeln aus dem Helikopter. Doch wie kann das sein? Auf Anfrage von Bild erklärt der Sprecher des Senders nur: „Auf einer stundenlangen, langweiligen Fahrt durch Europa ist alles möglich. Natürlich auch eine Pause, in der man nicht weiß, wo man ist.“ Die hübsche Moderatorin wollte sich auf Anfrage des Blattes jedoch nicht äußern. 

Sophia Thomalla feiert mit Joko und Klass: „Duell um die Welt“ fährt beste Quoten ein

Update vom 2. Dezember 2019: So umstritten die aktuelle Ausgabe der ProSieben-Show „Duell um die Welt“ wegen der heftigen Aktion mit Sophia Thomalla auch gewesen sein mag - für ProSieben hat sich die Grenzerfahrung der Schauspielerin trotzdem mehr als gelohnt. Für den Sender gab es einen Tag nach der Ausstrahlung nämlich eine Mega-Überraschung in Sachen Einschaltquoten. Wie quotenmeter online meldet, holten Joko, Klaas und ihre prominenten Mitstreiter am Samstag erstmals mehr Zuschauer vor die Bildschirme als „Das Supertalent“ auf RTL. „Das Duell um die Welt“ holte in der Team-Edition 13,7 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Die Castingshow mit Dieter Bohlen lag mit 13,6 Prozent Marktanteil zwar nur knapp dahinter, verlor aber massiv an Boden, so der Branchendienst. Nie hat das RTL-Format eine schlechtere Quote bei den Werberelevanten eingefahren.

Das feiert auch Sophia Thomalla auf Instagram. In ihrer Story schreibt sie mit einem Screenshot der Einschaltquoten: „Bombe, dass die Leute es so genossen haben, wenn meine Wenigkeit ausm Helikopter geschubst wird“. Das Model wurde bei der Show am Samstagabend ohne Vorwarnung und mit verbundenen Augen aus einem fliegenden Hubschrauber geschubst. Einigen Zuschauern ging dies zu weit, dir äußerten Kritik in sozialen Medien.

Zuschauer entsetzt von Aufgabe bei ProSieben-Show „Duell um die Welt“: Sophia Thomalla in Todesangst

Unsere Erstmeldung vom 1. Dezember 2019: Berlin - Joko Winterscheidt (40) und Klaas Heufer-Umlauf (36) sind durch unzählige halsbrecherische Prüfungen in ihrer Show „Duell um die Welt“ mehr als leidgeprüft. Nun machen sie sich einen Spaß daraus, Promis bei waghalsigen Challenges gegeneinander antreten zu lassen. 

Wie heftig diese Prüfungen zum Teil ausfallen, musste bei der aktuellen Folge am Samstagabend Sophia Thomalla (30) am eigenen Leib erfahren. Selbst den Zuschauern ging die Aktion zu weit.

Sophia Thomalla tritt bei „Duell um die Welt“ an

Doch von vorne: Klaas Heufer-Umlauf hatte das Model in sein Team geholt und das mit gutem Grund. „Die ist super ultra-schmerzfrei. Die ist mit allen Wassern gewaschen. Die ist kein Püppchen“, erklärte der Moderator seine Wahl. Und schmerzfrei musste Sophia Thomalla tatsächlich sein, bei der heftigen Aufgabe, die Joko Winterscheidt für sie ausgesucht hatte.

Es begann ganz harmlos. Als die Schauspielerin erfuhr, dass sie ihre Reise ins südfranzösische Städtchen Nizza führen soll, war Sophia Thomalla hoch motiviert. „Auf mich wartet bestimmt ne spannende Aufgabe. Was wirds sein, kommt Leute“, fragte die 30-Jährige noch begeistert zu Beginn der Challenge. Als ihr dann aber eröffnet wurde, dass sie an einem 500 Meter langen Seil mit verbundenen Augen von einer Klippe in den Abgrund springen sollte, verging ihr das Lachen schon ein wenig. Doch die Schauspielerin nahm die Aufgabe mutig an. „Um ihre Sinne zu schärfen“ - so das wohl nicht wohlwollend gemeinte Training von Joko - galt es bereits mit verbundenen Augen einen Marathon durch die viel befahrenen Straßen in Nizza zu bewältigen.

Sophia Thomalla in „Duell um die Welt“ zermürbt

Es folgte eine schier endlose Autofahrt zum vermeintlichen Ziel. Doch durch einen angeblichen Fehler beim geplanten Stunt, so zumindest die Ausrede von Joko - gab es eine unerwartete Planänderung in Sophias Challenge. Statt ins Gebirge nahe Nizza wurde Sophia Thomalla zweieinhalb Stunden länger nach Ungarn verfrachtet - wovon sie allerdings keine Ahnung hatte. „Ich hatte auch irgendwann kein Gespür mehr für Zeit“, erinnert sich Thomalla im Rückblick an die zermürbende Autofahrt. Doch aufgeben wollte die 30-Jährige nicht. „Der Tag war schon so scheiße, da dachte ich, wenn ich jetzt abbreche, war alles umsonst.“

Als das Team dann endlich auf einem Gelände vor einem Helikopter ankam, war die nach wie vor blinde Thomalla immer noch in dem Glauben, sie würde jetzt zu einer Klippe geflogen werden, wo sie ihren Sprung absolvieren sollte. 

Dass ihr schon am Boden ein komplettes Sicherheitsgeschirr angelegt wurde und sie an der offenen Tür des Hubschraubers Platz nehmen sollte, brachte das Model zwar kurz ins Stutzen, doch dann hob der Heli auch schon ab. Was jetzt folgte, war heftig. „Sorry, ich sag einfach nur schon mal Sorry“, entschuldigte sich auch Joko bereits vorab.

Sophia Thomalla wird ohne Vorwarnung einfach aus Helikopter geschubst

Denn ohne jegliche Vorwarnung schubste sie ein Mitarbeiter kurzerhand aus dem Helikopter. Unter panischen Schreien fiel Sophia Thomalla in die Tiefe. „Er hat mich einfach rausgeschmissen. Ich wusste nicht, dass ich an einem Seil hänge“. Mit den Händen vorm Gesicht hört man die Schauspielerin flehen „Oh Gott“. Im Nachhinein gibt sie zu: „Ich hatte Todesangst“. 

Zuschauer entsetzt von heftige Aktion in „Duell um die Welt“

„Dafür, dass du immer so tust, wie der liebe, nette Onkel, hast du ganz schön übers Ziel hinausgeschossen“, urteilte Klaas Heufer-Umlauf. Die heftige Aktion ging auch einigen Zuschauern zu weit. „Ok, des hat nix mehr mit Spaß zu tun“, schreibt ein User auf Twitter. Entsetzen auch in anderen Kommentaren: „Der hat die nicht grad wirklich wie ein Paket rausgeworfen!!!“ oder „Da kommt einer und schubst dich raus. Find ich schon irgendwie heftig“, schreiben weitere Nutzer.

Vielleicht genau der richtige Zeitpunkt für eine kleine Verschnaufpause von „Duell um die Welt“ für die Zuschauer, denn es war die letzte Ausgabe im Jahr 2019.

Sophia Thomalla, die selbst gerne provoziert, sieht die Aktion im Nachhinein wieder gelassen. „Wer von Winterscheidt-Reisen zu einer Aufgabe geschickt wird, muss eh mit allem rechnen. Deshalb habe ich mich auf das Schlimmste bei diesem Sadisten vorbereitet. Aber, dass das so scheiße schlimm wird, hätte ich nie gedacht. Der Sprung war trotzdem geil“, sagt sie im Gespräch mit der Bild-Zeitung.

Dass es bei Joko und Klaas immer heftig zugeht, musste auch Tim Mälzer bereits erfahren. Bei den Dreharbeiten zu deren Show „Joko gegen Klaas“ hatte sich der TV-Koch das Gesicht verbrannt.

Schon viele glückliche Paare brachte „Bauer sucht Frau“ zusammen. Doch nun schockiert die RTL-Show mit einem Fremdgeh-Skandal. Auch Moderatorin Inka Bause ist fassungslos.

va

Rubriklistenbild: © Screenshot ProSieben

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare