"Supertalent": Riskierten diese Kinder ihr Leben?

+
Ohne Sicherung turnten Maik und Giulia am Trapez

Berlin - Die Performance der beiden Zirkuskinder Mike und Giulia löste bei der Jury von "Das Supertalent" am Samstag Entsetzen aus. Denn die Artisten turnten ohne Sicherung am Trapez.

Einzig der Vater sollte die Kinder im Notfall auffangen. "Das sieht nur so gefährlich aus. Ist es aber nicht", so der Zirkusdirektor. Er vertraue dem Können seiner Kinder.

Link:

Alle Infos zu 'Das Supertalent' im Special bei RTL.de

Den Juroren und den Zuschauern verschlug die Darbietung allerdings die Sprache. Der 6-jährige Maik und seine zwei Jahre ältere Schwester turnten in sechs Metern Höhe am Trapez.  Dabei zeigten sie gewagte Kunststücke, schwangen kopfüber und hielten sich dabei an den Händen. Das alles ohne Netz oder wenigstens eine Matte.

Bohlen hatte überlegt, die Sendung abzubrechen

Motsi Mabuse zeigte sich nach dem Auftritt begeistert. Sylvie van der Vaart aber war entsetzt. Ihr standen die Tränen in den Augen. Nach dem Auftritt stürmte sie auf die Bühne und nahm die Kinder in die Arme: "Geht es Dir auch wirklich gut?", fragt sie. Auch Dieter Bohlen war dieser Auftritt zu heftig: "Ich will so etwas nicht noch einmal sehen", sagte er. Er habe überlegt, die Show abzubrechen.

Ironisch: Gleichzeitig zu "Das Supertalent" lief die drittletzte Sendung von "Wetten, dass ..?" mit Thomas Gottschalk. Nach dem Unfall von Samuel Koch finden dort keine Risiko-Wetten mehr statt. sr

Kommentare