Wissenschaftliche Frage

"The Big Bang Theory": Hätten Sie es gewusst? Diese Frage hat Sheldon falsch beantwortet

Selbst Sheldon (Jim Parsons) von "The Big Bang Theory" liegt nicht immer richtig.
+
Selbst Sheldon (Jim Parsons) von "The Big Bang Theory" liegt nicht immer richtig.

Zweifellos gilt Sheldon Cooper als die wohl klügste "The Big Bang Theory"-Figur. Doch eine Frage beantwortete selbst er falsch. Kennen Sie die korrekte Lösung?

  • In "The Big Bang Theory" unterhalten sich die vier Protagonisten stets über komplexe wissenschaftliche Themen aus den Bereichen der Physik, der Mathematik und der Technologie.
  • Sheldon Cooper (Jim Parsons) gilt als der wohl intelligenteste Wissenschaftlicher im Freundeskreis.
  • Fans fiel jedoch auf, dass Sheldon eine wissenschaftliche Frage in einer Folge falsch beantwortete.

Ein großer Teil der "The Big Bang Theory"-Fans wird zugeben müssen, kein Wort von dem zu verstehen, worüber die vier Freunde Leonard (Johnny Galecki), Howard (Simon Helberg), Raj (Kunal Nayyar) und Sheldon in so gut wie jeder Folge sprechen. Da die vier Freunde sich privat und beruflich mit Themen der Physik, Mathematik und Technologie auseinandersetzen, dreht sich in ihrem Leben alles um das Fachwissen aus den genannten Bereichen. Nichts von all dem zu verstehen ist allerdings nicht schlimm, denn das macht den Witz der Sitcom aus.

"The Big Bang Theory": Sheldon und Howard liefern sich ein Wissens-Duell

Wer sich aber doch etwas auskennt, dürfte in der zweiten Folge der 8. Staffel einen kleinen Fehler entdeckt haben. In der Episode beantwortet Sheldon eine wissenschaftliche Frage falsch - was besonders peinlich ist, da er eigentlich beweisen will, genauso klug wie Howard zu sein.

Darum geht es in der zweiten Folge der 8. Staffel von "The Big Bang Theory"*: Sheldon muss als Professor einen Kurs leiten, für den sich niemand außer Howard einschreibt. Die beiden beginnen sich allerdings zu streiten, als Sheldon seinen Physik-Unterricht mit Absicht zu schwer für seinen Schüler gestaltet. Zu einem späteren Zeitpunkt platzt Howard schließlich der Kragen. Er will seinem Freund beweisen, dass er sich in Ingenieurwissenschaften besser auskennt als Sheldon und stellt ihm deshalb komplizierte Fragen zum Thema.

Lesen Sie auch: "The Big Bang Theory" - Penny-Schauspielerin Kaley Cuoco sprach eigentlich für andere Figur vor.

"The Big Bang Theory": Sheldon beantwortet diese wissenschaftliche Frage eigentlich falsch

Die erste von Howards Fragen lautet im englischen Original folgendermaßen: Was beschreibt die Stärke eines Materials? Sheldon gibt daraufhin die Antwort "Youngscher Modul", was Howard schließlich als korrekte Aussage bestätigt. Die Lösung ist laut einiger YouTube-Kommentatoren allerdings falsch - und das bestätigt auch eine einfache Google-Suche.

Kennen Sie die richtige Antwort? Hier die Auflösung: Der Youngsche Modul beschreibt die Elastizität eines Materials. In der deutschen Synchronisation wurde der Fehler übrigens behoben. Howard stellt hier nämlich die Frage: "Was beschreibt den Zusammenhang zwischen Spannung und Dehnung eines festen Objekts?" Damit wäre die Antwort "Youngscher Modul" korrekt.

Mehr erfahren"The Big Bang Theory" - Showrunner verrät, wie Sheldon auf die Corona-Pandemie reagieren würde.

Video: Sechs Geheimnisse über "The Big Bang Theory"

Außerdem spannend"Scrubs": Drei Folgen wegen Rassismus-Vorwürfen entfernt - verschwinden sie auf Prime Video?

soa

Das sind die Serien-Favoriten der Stars

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare