ZDF verzichtet

WM: Schlechte Nachrichten für die Heimatbühne

+
Das ZDF wird auf die "Heimatbühne" zur WM verzichten

Mainz - Bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien bespielt das ZDF keine aufwendige Heimatbühne mehr. Der Grund: die Kosten und die Zeitverschiebung.

„Das würde bei einer WM in Südamerika auch nicht unbedingt Sinn machen“, teilte ein ZDF-Sprecher am Montag in Mainz mit. Zuvor hatte der „Spiegel“ darüber berichtet.

„Auch bei der WM 2010 in Südafrika wurde auf eine solche Präsentationsform verzichtet“, ergänzte der Sprecher. Er verwies mit Blick auf den Fußball-Wettbewerb in Brasilien auf die Kosten, die Entfernung und die Zeitverschiebung. ZDF und ARD würden bei der WM 2014 auch aus Kostengründen ein gemeinsames Studio nutzen.

2006 bei der WM in Deutschland, 2008 bei der Europameisterschaft Österreich/Schweiz und 2012 bei der EM Polen/Ukraine gab es Heimatbühnen in Berlin, Bregenz am Bodensee sowie auf der Ostsee-Insel Usedom. Die abgelegene Strandbühne von Usedom im vergangenen Jahr galt allerdings nicht mehr als Erfolg.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare