Nach Streit in einem Bus

18-Jähriger zusammengetreten und schwer verletzt

Wiesbaden - Drei Heranwachsende sollen in Wiesbaden einen 18-Jährigen aus dem rheinhessischen Ober-Olm mit Tritten schwer verletzt haben.

Die 18 bis 20 Jahre alten mutmaßlichen Täter traten in der Nacht auf Sonntag auf ihr am Boden liegendes Opfer ein und trafen es am Kopf und am Körper. Das teilte die Polizei mit. Der junge Mann konnte das Krankenhaus am Sonntag verlassen.

Ersten Erkenntnissen zufolge war dem Vorfall ein Streit in einem Bus vorausgegangen. Als es zur Rangelei kam, stoppte der Fahrer das Fahrzeuge und die Kontrahenten verließen das Fahrzeug. Zeugen beobachteten, wie einer der Täter dem Mann aus Ober-Olm gegen den Kopf trat und ihn so zu Fall brachte. Die Polizei nahm die drei betrunkenen mutmaßlichen Täter nach einer Fahndung fest. Bei einem von ihnen stellten sie außerdem Drogen sicher. (dpa)

In Gewaltkonflikten richtig verhalten

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion