Mindestens 14 Fälle

28-Jähriger nach Einbruchserie in Haft

Friedberg - Die Polizei hat eine Einbruchserie in der Wetterau aufgeklärt.

Ein 28-Jähriger soll mindestens 14 Taten begangen haben und sitzt nun in Untersuchungshaft, wie die Beamten am Freitag in Friedberg mitteilten. Die Ermittler gehen davon aus, dass er drei Komplizen im Alter zwischen 22 und 34 Jahren hatte. Es geht unter anderem um Einbrüche in Vereinsheime in Büdingen, Friedberg, Münzenberg und Wölfersheim. Die Täter stahlen dabei im Februar Lebensmittel sowie Elektrogeräte und machten eine Beute von insgesamt rund 13.000 Euro.

Der 28-Jährige soll zudem an weiteren Einbrüchen beteiligt gewesen sein. Die Polizei entdeckte bei dem Mann Diebesgut wie Elektrogeräte, Werkzeuge und Baumaschinen. Er sei bereits Ende März festgenommen worden, doch hätten sich weitere Ermittlungen angeschlossen, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag. (dpa)

Gaunerzinken: Mit diesen Geheimcodes verständigen sich Einbrecher

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion