Genauer Tathergang unklar

63-Jährige bei Familiendrama getötet: Haftbefehl gegen Ehemann

Kelsterbach/Darmstadt - Bei einem Familiendrama im südhessischen Kelsterbach ist eine 63-Jährige getötet worden. Die Staatsanwaltschaft hat mittlerweile Haftbefehl gegen den Ehemann wegen Totschlags beantragt.

Die Frau sei ersten Ermittlungen zufolge an den schweren Kopfverletzungen gestorben, die ihr Mann ihr im Streit zugefügt hat, sagte Oberstaatsanwalt Robert Hartmann am Mittwoch in Darmstadt. Der genaue Tathergang sei jedoch noch unklar, der 71 Jahre alte Mann schweige zu den Vorwürfen. Einzelheiten erhoffen sich die Ermittler von der Obduktion der Leiche der Frau.

Die 22 Jahre alte Tochter hatte ihre verletzten Eltern am Dienstagabend im Keller des Mehrfamilienhauses gefunden. Ersten Erkenntnissen zufolge war das Paar in einen heftigen Streit geraten. Es sei zu einer "beidseitigen körperlichen Auseinandersetzung" gekommen. Mit einem noch unbekannten Gegenstand soll der 71-Jährige seine Frau am Kopf getroffen haben. Sie wurde so schwer verletzt, dass auch ein Notarzt sie nicht mehr retten konnte. Der Mann wurde festgenommen. Worum es bei dem Streit ging, ist noch völlig unklar. Auch die Tochter hatte sich zunächst nicht geäußert. (dpa)

Archivbilder

Wedeler Familiendrama: Tote Mutter entdeckt

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion