1. Startseite
  2. Hessen

Illegales Autorennen auf Autobahn: Polizei nimmt Verfolgung auf

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Richter

Kommentare

Auf der A3 nahe dem Offenbacher Kreuz bemerkt die Polizei einen Raser, der die Autobahn wohl mit einer Rennstrecke verwechselte. (Symbolbild)
Auf der A3 nahe dem Offenbacher Kreuz bemerkt die Polizei einen Raser, der die Autobahn wohl mit einer Rennstrecke verwechselte. (Symbolbild) © Frank Rumpenhorst/dpa

Ein 29-Jähriger rast mit waghalsigen Fahrmanövern über die Autobahn. Die Polizei verfolgt ihn vom Offenbacher Kreuz bis Frankfurt – dann schlagen die Beamten zu.

Offenbach – Ein dreister Raser hat am Dienstag (08.03.2022) unbeteiligte Fahrer mit einem illegalen Rennen mitten auf der Autobahn gefährdet. Eine Zivilstreife der Autobahnpolizei nahm einen 29-jährigen bei Frankfurt fest. Sein weißer Suzuki war den Beamten bereits viel früher aufgefallen, wie die Polizei berichtet.

Die Streife der Polizei war gegen 14 Uhr auf der A3 in Richtung Köln unterwegs. Nahe der Ausfahrt Obertshausen – in dem Bereich war über die digitale Geschwindigkeitsanzeige gerade Tempo 100 vorgeschrieben – bemerkten die Beamten den weißen Suzuki. Im dichten Verkehr mit hoher Geschwindigkeit und riskanten Überholmanövern gefährdete der Wagen immer wieder andere Autofahrer. Unter anderem raste er nach Angaben der Polizei über den Standstreifen an anderen Autos vorbei.

Illegales Autorennen auf A3 bei Offenbach: Polizei sucht Geschädigte

An der Ausfahrt Frankfurt Süd stellte die Polizei den 29-Jährigen. Nach der Kontrolle stellten sie den Führerschein und das Handy des Seligenstädters sicher. Das Auto bleib allerdings im Besitz des Fahrers – denn der Suzuki ist eigentlich ein Firmenfahrzeug. Eine Anzeige wegen eines illegalen Straßenrennens blieb ihm aber nicht erspart.

Die weiteren Ermittlungen übernimmt nun die Unfallfluchtgruppe der Polizei in Offenbach, die für illegale Autorennen zuständig ist. Dafür bittet die Polizei Zeugen und mögliche Geschädigte, sich unter der Telefonnummer 06183 91155-0 bei der Polizeiautobahnstation Langenselbold zu melden.

Erst wenige Tage zuvor kam es am Kreuz Offenbach zu einem heftigen Unfall. Die Polizei sperrte die Autobahn.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion