Schwerer Unfall 

A6: Schwerer Lkw-Unfall – Rettungshubschrauber im Einsatz

+
Bei dem schweren Unfall auf der A6 waren 4 Lkw beteiligt. 

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A6 bei Viernheim (Sandhofen) wurden drei Personen verletzt.

  • Schwerer Unfall auf A6 
  • A6 in Richtung Mannheim voll gesperrt
  • Rettungshubschrauber im Einsatz

Update, 17.39 Uhr: Grund für den Unfall war, dass ein Lastwagenfahrer einen Stau übersehen hatte und in das Ende reingefahren ist. Der entstandene Sachschaden dürfte im sechsstelligen Bereich liegen. Der Unfallverursacher, der aus Polen stammt, kam mit schweren Verletzungen mit einem Rettungswagen in eine Klinik. Mit einem Rettungshubschrauber musste ein 47-jähriger Unfallbeteiligter in ein Krankenhaus in Ludwigshafen gebracht werden. Ein 25-Jähriger wurde vorsorglich in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Ein vierter Beteiligter blieb nach derzeitigen Erkenntnissen unverletzt.

Wieso der mutmaßliche Unfallverursache das Stauende übersah, steht derzeit noch nicht fest. Die Ermittlungen dauern diesbezüglich weiterhin an. Grund für den Stau war vermutlich ein Alleinunfall zwischen dem Autobahndreieck und Autobahnkreuz Viernheim, der sich gegen 9.30 Uhr in gleicher Fahrtrichtung ereignet hatte. Hier war ein Brummi wegen eines geplatzten Reifens in die Mittelleitplanke geraten. Die Streckensperrung konnte erst gegen 17.20 Uhr, nach Beendigung der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten, aufgehoben werden.

Update vom Dienstag, 10.09.2019, 13.35 Uhr: Nach Angaben der Polizei sind bei dem Unfall drei Menschen verletzt worden. Vier Lkws sind offenbar zusammengestoßen. Der schwerverletzte Fahrer musste mit einem Rettungshubschrauber in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden. Die Vollsperrung soll weiterhin mehrere Stunden andauern. Autofahrer werden gebeten, die Unfallstelle weiträumig zu umfahren und Rettungsgassen zu bilden. 

Update vom Dienstag, 10.09.2019, 13.18 Uhr: Durch die Vollsperrung der A6 Richtung Mannheim hat sich inzwischen ein kilometerlanger Rückstau gebildet. Der Verkehr werde über die Abfahrt Sandhofen von der Autobahn abgeleitet. 

Nähere Informationen über den Unfall, in dem vier Lkw beteiligt sein sollen, sind noch nicht bekannt. Die Sperrung werde noch Stunden andauern, so ein Polizeisprecher auf Nachfrage.

Erstmeldung vom Dienstag, 10.09.2019, 12.30 Uhr: A6 bei Viernheim (Kreis Bergstraße) – Am Dienstagvormittag ist es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A6 gekommen.

Die Autobahn ist aktuell zwischen Sandhofen und dem Autobahndreieck Viernheim komplett gesperrt. Offenbar sind an dem Unfall vier Lkw beteiligt gewesen, wie die Polizei mitteilt. 

A6: Autobahn nach Unfall komplett gesperrt 

Ein Mensch soll bei dem Unfall verletzt worden sein, ein Rettungshubschrauber wurde eingesetzt. Laut Augenzeugen sei ein Großaufgebot an Rettungskräften im Einsatz. Die Länge des Staus ist noch unbekannt.

marv

In Langen kam es in dieser Woche ebenfalls zu einem Unfall. Zwei Fahrzeuge stießen auf der Kreuzung südliche Ringstraße zusammen. Auch auf der B45 kam es zu langen Staus wegen eines umgekippten Lasters. Ein ganz anderes Ereignis sorgte auf der Urlaubsinsel Mallorca für großes Aufsehen. Dort entstanden wegen heftigen Unwettern gleich zwei Tornados oder Windhosen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare