Unfall

A659: Kran kracht an Autobahnbrücke - eine Person verletzt

Bei einem Unfall auf der A659 hat ein Autokran eine Brücke schwer beschädigt. Die Autobahn musste mehrere Stunden gesperrt werden.
+
Bei einem Unfall auf der A659 hat ein Autokran eine Brücke schwer beschädigt. Die Autobahn musste mehrere Stunden gesperrt werden.

Bei einem Unfall auf der A659 bei Viernheim hat ein Autokran eine Brücke schwer beschädigt. Die Autobahn musste mehrere Stunden gesperrt werden.

  • Unfall auf der A659 bei Viernheim
  • Kran bleibt an einer Autobahnbrücke hängen
  • Eine Person verletzt
  • Viernheim - Am frühen Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der A659 bei Weinheim ein Verkehrsunfall mit einem Autokran. Ein 41-jähriger Mann war kurz vor 14 Uhr mit seinem LKW mit Kranaufbau auf der A659 von Mannheim in Richtung Weinheim unterwegs. Zwischen der Anschlussstelle Viernheim-Ost und dem Autobahnkreuz Weinheim stieß der Kranarm des Fahrzeugs gegen die Brücke einer Bahnlinie. Der Kranwagen stürzte auf die Seite und blieb unterhalb der Bücke liegen. Der Fahrer des Lastwagens erlitt Verletzungen und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Über Art und Schwere seiner Verletzungen liegen noch keine weiteren Informationen vor. 

    Unfall auf A659: Brücke stark beschädigt

    Die Brücke wurde durch den Aufprall stark beschädigt. Nach Auskunft der Bundespolizei handelt es sich jedoch um eine stillgelegte Bahnstrecke. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten waren die zwei rechten Fahrspuren für mehrere Stunden voll gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen

    Insgesamt gehen die Unfallzahlen in Deutschland zurück. Im ersten Halbjahr des Jahres 2019 kamen 1465 Menschen bei Unfällen auf deutschen Straßen ums Leben. Das sind 40 Menschen oder 2,7 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2018.

    In Hessen kamen im ersten Halbjahr 2019 bei Unfällen 101 Menschen ums Leben, das sind 11 weniger als im ersten Halbjahr 2018. In den ersten elf Monaten des Jahres 2019 verloren insgesamt 211 Menschen ihr Leben im Straßenverkehr und damit drei weniger als von Januar bis November 2018, wie das Statistische Landesamt in Wiesbaden Mitte Januar mitteilte.

    Unfälle: Zahl der Verunglückten sinkt

    Auch bei den Verkehrsunfällen mit Verletzten und der Zahl der Verunglückten gab es nach Angaben der Statistiker einen Rückgang. In den ersten elf Monaten des Vorjahres seien 18.817 Unfälle mit Personenschaden registriert worden. Das seien 5,5 Prozent weniger als von Januar bis November im Jahr 2018 gewesen. Die Zahl der Verunglückten sei um 5,2 Prozent auf 24.907 Personen zurückgegangen. Das seien die niedrigsten Werte der letzten 30 Jahre gewesen, sagte ein Sprecher des Landesamtes.

    Unterdessen kam es tragischen Unfall auf der B486 bei Langen, bei dem drei Menschen verletzt wurden. In Zwingenberg bei Darmstadt wurde ein 16-jähriger Motorradfahrer bei einem Unfall schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

    smr

    DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

    Kommentare