Kreis Groß-Gerau

Unfall auf A67: Rätselraten um unbekannte Beifahrerin beendet – Polizei klärt auf

Das Autowrack war nach dem tödlichen Unfall auf der A67 bei Büttelborn zwischen Bäumen kaum sichtbar.
+
Das Autowrack war nach dem tödlichen Unfall auf der A67 bei Büttelborn zwischen Bäumen kaum sichtbar.

Auf der A67 bei Büttelborn ist es am Sonntagmorgen zu einem tödlichen Unfall gekommen. Das Unfallfahrzeug wurde erst bei Tageslicht entdeckt.

  • In den Morgenstunden kam ein Seat mit zwei Insassen von der A67 bei Büttelborn ab.
  • Beide Insassen sind bei dem Unfall im Kreis Groß-Gerau verstorben.
  • Nachdem zunächst unklar gewesen ist, wer die Beifahrerin war, hat die Polizei nun ihre Identität ermittelt.

Update vom Dienstag, 16.02.2021, 10.40 Uhr: Zwei Tage nach dem Unfall auf der Autobahn A67 bei Büttelborn im Kreis Groß-Gerau hat die Polizei mitgeteilt, dass die Identität der verstorbenen Beifahrerin geklärt sei. Nachdem die Polizei am Montag (15.02.2021) um Hinweise gebeten hat, wer die Frau ist, besteht nun Sicherheit. Es handele sich um eine 24-Jährige aus Hanau, teilt die Polizei am Dienstag (16.02.2021) in Darmstadt mit. Bekannte der Frau hätten sich bei der Polizei gemeldet.

Wer ist die unbekannte Tote? – Rätselraten um Beifahrerin

Update vom Montag, 15.02.2021, 12.15 Uhr: Nach dem Unfall am frühen Sonntagmorgen (14.02.2021) auf der Autobahn A67 bei Büttelborn (Kreis Groß-Gerau), weiß die Polizei noch immer nicht, wer die getötete Beifahrerin ist. Auch der 23-jährige Fahrer ist bei dem Unfall gestorben.

Die Polizei beschreibt die Beifahrerin als junge, etwa 20 Jahre alt Frau. Sie habe hellbraune Haare und ein dunkelblaues Hoodie mit der Aufschrift „Pfungstädter“ in altdeutscher Schreibweise getragen.

Unfall mit zwei Toten auf A67 bei Büttelborn – Polizei ermittelt

Die Beamten der Polizeiautobahnstation Südhessen bitten unter der Telefonnummer 06151/8756-0 um Zeugenhinweise. Zudem werden auch weiterhin Zeugen gesucht, die möglicherweise im Zusammenhang mit dem Unfall Beobachtungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise geben können.

Erstmeldung vom Sonntag, 14.02.2021: Büttelborn - Auf der Autobahn A67 bei Büttelborn im Kreis Groß-Gerau sind am Sonntag (14.02.2021) zwei Menschen tödlich verunglückt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kam der Fahrer eines Seat am frühen Morgen kurz vor der Ausfahrt Büttelborn in Fahrtrichtung Norden von der Straße ab, woraufhin das Fahrzeug gegen mehrere Bäume prallte, bevor es zum Stehen kam. Warum der 23-jährige Fahrer von der Fahrbahn abkam, ist laut Polizei noch nicht geklärt.

Unfall auf A67 bei Büttelborn: Identität der Beifahrerin noch unklar

Bei der Kollision mit der Baumgruppe am Rand der A67 bei Büttelborn wurden der Fahrer und seine Beifahrerin tödlich verletzt. Das Fahrzeugwrack war nach dem Unfall durch umgestürztes Astwerk verdeckt, sodass es erst nach Sonnenaufgang durch einen Verkehrsteilnehmer entdeckt wurde. Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der beiden Personen feststellen. Die Identität der Beifahrerin ist noch ungeklärt.

Zu den Ursachen des Unfalls auf der A67 bei Büttelborn im Kreis Groß-Gerau dauern die Ermittlungen an. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Darmstadt wurde ein Sachverständiger zur Begutachtung der Unfallstelle hinzugezogen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 15.000 Euro, wie die Polizei mitteilte. (ial) *fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Bei einem weiteren Unfall auf der A67 bei Büttelborn* kollidierten drei Fahrzeuge und ein Pferdeanhänger.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion