Aufprall auf Anhänger

Tödlicher Unfall auf der Autobahn: Lkw-Fahrer stirbt an Unfallstelle

+
Ein Lkw-Fahrer starb bei einem tödlichen Unfall auf der A 67.

Bei einem Unfall auf der A67 bei Viernheim ist ein Lkw-Fahrer gestorben. Die Autobahn muss gesperrt werden.

  • Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall
  • Aufprall ereignete sich bei Baustelle
  • A67 bei Viernheim für mehrere Stunden gesperrt

Viernheim - Ein tödlicher Unfall hat sich am Montag (10.02.2020) auf der A67 zwischen Lorsch und dem Autobahndreieck Viernheim ereignet. Ein Lastwagenfahrer kollidierten mit einem auf der rechten Fahrspur abgestellten Anhänger. Der Fahrer des Lastwagens wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und so schwer verletzt, dass er noch am Ort des Unfalls verstarb.

A67 bei Viernheim: Tödlicher Unfall - Lkw kracht in Anhänger

Der Anhänger war im Rahmen einer Tagesbaustelle auf der A67 auf der Fahrspur abgestellt, um Aufräumarbeiten nach Sturm Sabine abzusichern. Bilder von der Unfallstelle zeigen das vollständig zerstörte Führerhaus des Lastwagens.

Dieser hatte Paletten geladen, welche auf der Fahrbahn verteilt wurden. Der Anhänger des Fahrzeugs der Straßenmeisterei war ebenfalls schwer beschädigt. Autobahnpolizei und Feuerwehr Viernheim waren jeweils mit mehreren Einsatzwagen vor Ort.

A67 (Viernheim): Sachverständiger muss Unfall begutachten

Warum der Fahrer des Lastwagens auf der A67 bei Viernheim mit dem Anhänger kollidierte, ist Gegenstand laufender Ermittlungen. Ein Sachverständiger soll nach Angaben der Polizei dieser Frage nachgehen. Da dieser den Unfall aufnehmen und begutachten musste, verzögerten sich die Aufräumarbeiten. Erst nach der Bergung konnte die Polizei eine der Fahrbahnen entlang der Unfallstelle freigeben.

Kilometerlanger Stau auf A67 bei Viernheim nach tödlichem Unfall

Vor der teilweisen Freigabe durch die Polizei war die A67 auf Höhe Viernheim infolge des Unfalls in Fahrtrichtung Süden ab der Anschlussstelle Lorsch für mehrere Stunden vollständig gesperrt. Es bildete sich einStau von rund acht Kilometern Länge. Wann die Fahrbahnen wieder freigegeben werden können, ist noch nicht bekannt. Erst im September 2019 hatte sich ebenfalls auf der A67 nördlich von Viernheim ein tödlicher Unfall ereignet.

Weniger Unfälle im Straßenverkehr

Insgesamt gehen die Unfall- Zahlen in Deutschland trotz solcher schweren Unglücke wie am Montag auf der A 67 zurück. Laut einer Erhebung des Statistischen Bundesamtes kamen im ersten Halbjahr des Jahres 2019 1465 Menschen bei Unfällen auf deutschen Straßen ums Leben. Das sind 40 Menschen oder 2,7 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2018.

In Hessen kamen im ersten Halbjahr 2019 bei Unfällen 101 Menschen ums Leben, das sind 11 weniger als im ersten Halbjahr 2018.

Von Marcel Richters

Bei einem dramatischen Unfall auf der A67 bei Lorsch wird eine Familie in ihrem Porsche eingeklemmt - dann gerät der Wagen plötzlich in Brand. Bei einem weiteren schweren Unfall in Lorsch wird ein Mann verletzt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion