Dreieichschüler und -lehrer bereichern Tradition der Stadthallenkonzerte um schillerndes Kapitel

Magische Klänge verabschieden Schuljahr

+
Auch die jüngsten Musikusse des Gymnasiums zeigten ihr Können, mal alleine, mal an der Seite der älteren Schulkameraden.

Langen - Der magische Teppich ist abflugbereit, die zahlreich erschienenen Zuschauer warten in der Abflughalle munter murmelnd auf den Start. Von Sina Gebhardt 

Magische Momente bescherte das Abschlusskonzert der Dreieichschüler dem Publikum in der Stadthalle. Neben etlichen Ensembles und Chören wirkten ein knappes Dutzend Solisten an zwei gelungenen Aufführungen mit.

Dann kommt das Bordpersonal und stellt sich und die Reiseroute vor: Bläserklassen und Chor der Jahrgangsstufen fünf und sechs, DSL Strings, Groove Combo, Hit it!, Oberstufenchor, Gesangssolisten, Bläserensemble – bei dieser „Magical Mystery Tour“ (The Beatles) werden wieder alle Register gezogen. Die eingespielten, bewährten musikalischen Gruppen garantieren ein gewohnt abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Das magische Thema zieht sich als bunt schillernder Faden durch den Abend und reicht von traditionellen Volksweisen („Das Loreleylied“) über den Zauber der Liebe („Something’s Got A Hold On Me“, „That Old Black Magic“) bis hin zu mystischen Geschichten aus dem fernen Orient („Aladdin“). So wie die jüngsten und ältesten Schüler gemeinsam musizierend auf der Bühne stehen, trifft altes Liedgut auf moderne Songs – die angekündigte Mystery Tour wird gleichsam zu einer Reise nicht nur durch diverse Genres, sondern ebenso durch die Musikgeschichte.

Neu bei der traditionsreichen Konzertveranstaltung ist der Auftritt der Turner. Sie nehmen Van Halens Aufforderung „Jump“ wörtlich: Per Flickflack oder im Handstand gehend, überqueren sie unter Applaus die Bretter, bevor sich alle Augen wieder auf die Musiker richten. Das lohnt sich nicht minder, denn nun folgen die DSL Strings & Friends, die zunächst fantastisch „The Lord Of The Dance“ intonieren, ehe sie im Medley die bekannten Stücke aus Aladdin („A Whole New World“) zum Besten geben.

Bilder: Abiball der Dreieichschule in Langen

Für den Gesang während dieses „Magic Carpet Ride“ (Steppenwolf) sorgt neben den Chören ein knappes Dutzend Solisten, von denen die meisten bereits Bühnenerfahrung haben. Das spiegelt sich in den Auftritten wider, die die Jungen und Mädchen locker-souverän meistern. Kraft ihrer Stimmen spinnen sie den farbenfrohen Faden weiter und bescheren dem Publikum Sangeszauber. Den letzten Test des Schuljahrs haben die Dreieichschüler mit Bravour und einer gehörigen Portion Spaß bestanden. Umsetzung des Themas, Inhalt, Präsentation: absolut gelungen! Zu Queens „It’s A Kind Of Magic“ versammeln sich abschließend sämtliche Musiker zum großen Finale, bevor sie endlich doch in die Ferien entlassen werden, die – man kann es ihnen nur wünschen – ebenfalls magisch werden sollen.

Die Abiturienten der Dreieichschule

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare