32-Jähriger mit 1,39 Promille und möglicherweise Drogen am Steuer 

Auffahrunfall am Lohbergtunnel: rund 250.000 Euro Schaden

Mühltal - Rund 250.000 Euro Schaden und zwei leicht Verletzte - so lautet die Bilanz nach einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 426 an der Einfahrt zum Lohbergtunnel. Der 32-jährige Unfallverursacher war alkoholisiert und stand vermutlich auch unter Drogeneinfluss.

Der 32-Jährige war am Dienstagabend auf der Bundesstraße 426 aus Richtung Ober-Ramstadt unterwegs und erkannte laut Polizei offenbar zu spät, dass an der Ampel vor der Einfahrt zum Lohbergtunnel ein 45 Jahre alter Fahrer aus dem Odenwaldkreis auf Grün wartete.

Das Fahrzeug des 32-Jährigen touchierte das Heck des Odenwälders und überschlug sich. Dabei beschädigte es zwei Schaltkästen der Tunneltechnik, einen Beleuchtungsmast, ein Schrankenelement sowie einen Hydranten, wie die Polizei in Darmstadt mitteilt. Dies, addiert mit den Sachschäden, die an den beiden Fahrzeugen entstanden sind, erkläre den außergewöhnlich hohen Schadensbetrag.

Wie werde ich Notfallsanitäter/in?

Die beiden Autofahrer wurden leicht verletzt, zwei Beifahrer des 32-Jährigen kamen mit dem Schrecken davon. Wie ein Atemalkoholtest zeigte, hatte der 32-jährige Fahrer mit 1,39 Promille am Steuer gesessen; außerdem vermutet die Polizei, dass er unter Drogeneinfluss stand. Deshalb ordnete sie eine Blutentnahme an und stellte zudem den Führerschein des Mannes sicher. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (nl)

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion