Beginn der Sommerferien

Auf diesen Autobahnen stehen Reisende im Stau

Kassel/Hannover - Die letzte Schulwoche vor Beginn der Sommerferien ist in Hessen gestartet. Am Wochenende sind wieder Tausende Autos auf dem Weg in erholsame Gebiete - verstopfte Straßen sind da garantiert. Der ADAC erklärt, welche Strecken zu welcher Tageszeit besonders betroffen sind.

An diesem Wochenende starten Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland als erste Bundesländer in die Sommerferien. Zwölf Wochen dauert laut dem ADAC dann die Hauptreisezeit. Die Staugefahr sei vor allem zwischen Mitte Juli und Anfang August in den Spitzenzeiten freitags zwischen 13 und 20 Uhr, samstags von 11 bis 18 Uhr sowie sonntags von 14 bis 20 Uhr am größten, erklärt der Automobilclub. Besonders belastet seien folgende Strecken:

  • A1 Köln - Dortmund - Bremen - Lübeck
  • A3 Köln - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - Passau
  • A4 Kirchheimer Dreieck - Bad Hersfeld
  • A5 Hattenbacher Dreieck - Karlsruhe - Basel
  • A6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
  • A7 Hamburg - Flensburg
  • A7 Kassel - Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte 
  • A8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
  • A9 München - Nürnberg - Berlin
  • A61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen
  • A93 Inntaldreieck - Kufstein
  • A99 Umfahrung München

Eine Übersicht über die Baustellen in der Region gibt es beim Verkehrsservice von Hessen Mobil. (dpa/tas)

Wohnmobil kracht an Stauende auf A67 in Lkw: Bilder 

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare