Odenwaldkreis

Gefährliches Rennen auf der B45: Raser kollidieren beinahe mit Streifenwagen – Polizei sucht Zeugen

Ein Streifenwagen der Polizei im Einsatz (Symbolbild)
+
Einem der beiden Beteiligten am Autorennen in Michelstadt (Odenwaldkreis) nimmt die Polizei den Führerschein vor Ort ab. (Symbolbild)

Bei Michelstadt im Odenwaldkreis liefern sich zwei Fahrer ein Autorennen. Einer der Teilnehmer wird gefasst – nach dem anderen sucht die Polizei.

Michelstadt – Auf der B45 lieferten sich zwei Personen ein Autorennen. Dabei kollidierten die Fahrzeuge beinahe mit einem Auto der Funkstreife Erbach. Eine beteiligte Person konnten die Beamten festnehmen – nach einer weiteren wird gesucht.

Autorennen auf der B45 bei Michelstadt (Odenwaldkreis): 19-Jähriger wird gefasst

Wie die Polizei berichtet, wurde die Streife am Sonntagmorgen (04.07.2021) gegen 5 Uhr auf zwei Autors aufmerksam, die sich mitten auf der B45 ein Autorennen lieferten. Beteiligt waren ein auffällig lilafarbener BMW sowie ein weißer Wagen. Nachdem es auf dem Potsdamer Platz in Michelstadt (Odenwaldkreis) fast zu einer Kollision mit dem Polizeiwagen kam, konnten Streifenpolizisten einen der an dem Autorennen Beteiligten stoppen.

Auf einem nahegelegenen Tankstellengelände kontrollierten sie den Fahrer des lilafarbenen BMW. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Darmstadt wurde dem 19-jährigen Mann aus Michelstadt der Führerschein abgenommen. Außerdem kommt ein Verfahren wegen dem Begehen einer Verkehrsstraftat auf ihn zu.

Autorennen auf der B45 bei Michelstadt (Odenwaldkreis): Polizei bittet um Hinweise

Der andere Teilnehmer wird derzeit durch die Polizei gesucht. Zeugen, die das Autorennen auf der B45 bei Michelstadt im Odenwaldkreis beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Erbach zu melden. Die Rufnummer lautet: 06062-9530.

Ein 20-jähriger Autofahrer fiel ebenfalls auf der B45 bei Michelstadt durch eine deutlich überhöhte Geschwindigkeit auf. Neben dem Verdacht, dass er an einem illegalen Autorennen teilnahm, verstieß er darüber hinaus gegen die Corona-Beschränkungen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion