Polizei

Schwerer Unfall auf der B45: Auto kracht in zwei Fahrzeuge – vier Verletzte

Bei einem folgenreichen Unfall auf der B45 kracht ein Mann mit seinem Auto in zwei entgegenkommende Fahrzeuge.
+
Bei einem folgenreichen Unfall auf der B45 kracht ein Mann mit seinem Auto in zwei entgegenkommende Fahrzeuge.

Bei einem folgenschweren Unfall auf der B45 kracht ein Mann in zwei entgegenkommende Autos. Vier Menschen, darunter eine Mutter und ihr Kind, werden verletzt.

Bad König - Bei einem folgenschweren Unfall auf der B45 zwischen Bad König und Michelstadt im Odenwaldkreis wurden vier Menschen verletzt. Die Polizei sperrte die Unfallstelle nach dem Crash am 17.05.2021 um 19 Uhr für mehrere Stunden.

Was war passiert? Ein 24-jähriger Mann war mit seinem Auto von Bad König kommend auf der B45 unterwegs. Nach derzeitigem Ermittlungsstand verlor der Mann aufgrund „nicht angepasster Geschwindigkeit“ und Platzregen die Kontrolle über seinen Wagen, erklärte die Polizei. Dadurch kam er auf die entgegengesetzte Fahrspur.

Schwerer Unfall bei Bad König: Vier Menschen verletzt

Im Gegenverkehr stieß der Mann mit dem Auto einer 48-jährigen Frau und deren Tochter zusammen. Außerdem prallte er zudem noch in den Wagen einer weiteren 24-jährigen Frau. Drei Menschen wurden bei dem Unfall auf der B45 leicht verletzt, eine Person schwer.

Krankenwagen brachten die Verletzten in die umliegenden Krankenhäuser. Neben dem Personenschaden vermutet die Polizei einen Sachschaden im Wert von circa 40.000 Euro. Die B45 bei Bad König im Odenwald wurde aufgrund der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten für knapp fünf Stunden gesperrt. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zum Unfall geben können, sich bei der Polizeistation in Erbach unter Tel. 06062 9530 zu melden. (slo)

Eine Autofahrerin aus dem Odenwald fährt betrunken in ein Schaufenster in der Bahnhofstraße in Bad König. Der bei dem Unfall entstandene Schaden ist gewaltig.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion