Toter Wolf 

Toter Wolf an Landstraße in Hessen lässt Experten rätseln 

+
Bei Bad Orb in Hessen wurde ein toter Wolf entdeckt. Auch auf einer Autobahn in Frankfurt wurde bereits 2015 ein Wolf überfahren. (Symbolbild)

Bei Bad Orb im Spessart in Hessen wird ein toter Wolf an der Landstraße entdeckt. Eine Analyse der Gewebeproben soll Erkenntnisse über den Tod des Tiers liefern.

Bad Orb - Im Spessart in Hessen wurde ein toter Wolf an einer Landstraße entdeckt. Wie das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) am Mittwoch (02.10.2019) in Wiesbaden mitteilte, soll das Tier in der Nähe von Bad Orb gefunden worden sein. Es sei vermutlich von einem Auto überfahren worden.

Wie genau es zu dem Unfall an der L3199 zwischen Burgjoß und Bad Orb kam, ist bislang noch nicht bekannt. Auch zur Herkunft gibt es kaum Details. Sicher ist jedoch, dass der Tierkadaver ein Gewicht von rund 35 Kilo hat und es sich um eine Wölfin handelt. Der Körper des Tiers wurde zur weiteren Untersuchung ins HLNUG nach Gießen gebracht und dort eingefroren.

Bad Orb: Wolf an Landstraße gefunden - Vermutlich von Auto überfahren

Nun soll an dem toten Tier eine Analyse von Gewebeproben durchgeführt werden. Das übernimmt das wildtiergenetische Labor beim Forschungsinstitut Senckenberg. Damit wollen die Experten unter anderem herausfinden, zu welchem Rudel die Wölfin gehört. Die Ergebnisse sollen in knapp zwei Wochen feststehen. 

Dass ein Wolf auf einer Straße angefahren und sogar überfahren wird, kommt laut einer Sprecherin des HLNUG öfter mal vor. "Es ist nicht ungewöhnlich, weil Tiere auf ihrer Wanderschaft häufig auf Straßen und Autos treffen." Erst im März wurde eine Wölfin auf der A45 Nahe der NRW-Grenze überfahren. Im Spessart sei das jedoch vorher noch nie passiert, sagte die Sprecherin. Einzelne Wölfe zögen immer wieder mal durch Hessen. Dabei legen sie sehr weite Strecken zurück.

Wolf in Bad Orb: Tiere legen weite Strecken zurück - Letzter Fund im März

In manchen Regionen Deutschlands werden Wölfe seit dem Jahr 2000 wieder häufiger gesehen. Vor allem im östlichen Teil der Bundesrepublik. In Sachsen und Brandenburg leben sogar schon wieder mehrere Wolfsrudel. Lange Zeit galten Wölfe in Deutschland als ausgerottet. "Anders als in anderen Bundesländern hat sich hier jedoch noch kein Tier oder Rudel fest niedergelassen. 

svw/dpa

Der Wildpark Klein-Auheim in Hanau trauert um Polarwolf "Scott". Das Tier musste im Alter von 15 Jahren eingeschläfert werden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare