Blaulicht

Millionenschaden nach gefährlichem Großbrand in Industriehalle

In einem Industriegebiet in Bad Soden-Salmünster kam es Mittwochnacht (25.08.2021) zu einem Großbrand.
+
In einem Industriegebiet in Bad Soden-Salmünster kam es Mittwochnacht (25.08.2021) zu einem Großbrand.

In Bad Soden-Salmünster nahe Hanau kämpft die Feuerwehr in der Nacht gegen einen Großbrand. Der entstandene Schaden ist immens.

Bad Soden-Salmünster – Am Mittwochabend (25.08.2021) wurde die Feuerwehr zu einem Großbrand in Bad-Soden-Salmünster bei Hanau gerufen. Eine Gewerbehalle mit über 1100 Quadratmetern stand dort in Flammen, wie die Feuerwehr mitteilt.

Dicker Rauch soll aus dem Gebäude gequollen sein, der bis auf die benachbarte A66 und nach Bad Soden-Salmünster zog. Ein Großaufgebot der Feuerwehr war ab etwa 22.00 Uhr mit 125 Einsatzkräften vor Ort und kämpfte gegen die Flammen.

Großbrand in Bad Soden-Salmünster nahe Hanau: Millionenschwerer Schaden

Die Feuerwehrleute brachten den Brand innerhalb einer Stunde unter Kontrolle und verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude. Mit dem Löschen einzelner Glutnester konnte gegen 0.30 Uhr begonnen werden. Dennoch entstand laut Feuerwehr Bad Soden-Salmünster ein millionenschwerer Schaden.

In der Halle ist ein Fahrradgeschäft und ein Malerfachbetrieb untergebracht, gelagerte Akkus und Lacke, Farben und Gasbehälter zwangen die Einsatzkräfte zu besonderer Vorsicht. Außerdem machte eine auf dem Dach angebrachte Fotovoltaikanlage die Löscharbeiten besonders gefährlich. Teilweise bestand Einsturzgefahr. Verletzt wurde nach Angaben der Feuerwehr niemand.

Auf der A66 bei Bad Soden-Salmünster nahe Hanau stürzte vor einigen Wochen ein Lkw von einer Brücke in die Kinzig. Der Fahrer verstarb am Unfallort.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion