Auseinandersetzung im Straßenverkehr

Streit zwischen Autofahrern endet in Gewalt

Bad Soden - Zwei Männer geraten am Mittwochabend aneinander: Ein 28-jähriger Frankfurter bleibt mit Verletzungen zurück. Der 32 Jahre alte Tatverdächtige wird von der Polizei festgenommen.

Gegen 17 Uhr eskaliert der Konflikt: der 28 Jahre alte Frankfurter hupt, nachdem der vor ihm fahrende Mann an der grünen Ampel nicht weiterfährt. Dieser fühlt sich laut Polizei provoziert und bremst, wodurch er den hinter ihm fahrenden Frankfurter nötigt. Beide verlassen ihre Autos. Der 32-Jährige attackiert den Jüngeren mit Schlägen ins Gesicht und Tritten. Er flüchtet und lässt den verletzten 28-Jährigen zurück, der ärztlich behandelt werden muss. Die Polizei nimmt ihn bei sich zuhause fest. Er muss sich wegen Körperverletzung und Nötigung verantworten. (yfi)

In Gewaltkonflikten richtig verhalten

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion