Rehkitz bekommt in Tierpark in Meißner ein neues Zuhause

„Bambi“ zieht nach Nordhessen

+
Peter Göbel und Anja Pahlen hatten das fast verhungerte Rehkitz bei einem Spaziergang entdeckt und in ihrem Haus in Groß-Zimmern aufgepäppelt. Mittlerweile ist „Bambi“ siebeneinhalb Monate alt und stubenrein.

Groß-Zimmern/Meißner -  Das von einem Paar in Groß-Zimmern aufgezogene Rehkitz „Bambi“ zieht in einen nordhessischen Tierpark.

Es sei geplant, das Kitz im April oder Mai umzusiedeln, sagte Friedhelm Junghans, Bürgermeister der Gemeinde Meißner, die den Tierpark betreibt, der „Bambis“ neues Zuhause werden soll. „Wir waren uns einig, dass ein Umzug im Winter nicht günstig für das im Haus aufgezogene Rehkitz ist“, erklärte Junghans nach einem Treffen mit „Bambis“ Zieheltern.

Anja Pahlen und Peter Göbel hatten das fast verhungerte Tier bei einem Spaziergang gefunden und aufgepäppelt. Seitdem lebte „Bambi“ bei dem Paar und seinen Hunden. (dpa)

Ein Reh als Haustier: Mia hält sich für einen Hund

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare