Bensheim

Tragischer Unfall bei Fluchtversuch: Einbrecher von Zug erfasst

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst sind nach dem tragischen Unfall in Bensheim bei Darmstadt bis in die Morgenstunden im Einsatz.
+
Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst sind nach dem tragischen Unfall in Bensheim bei Darmstadt bis in die Morgenstunden im Einsatz.

Nach einem Einbruch in eine Bäckerei in Bensheim nahe Darmstadt wird ein Einbrecher bei seiner Flucht von einem Güterzug erfasst und tödlich verletzt.

Bensheim ‒ Ein tragischer Unfall ereignete sich am frühen Sonntagmorgen (25.04.2021) am Bahnhof Bensheim-Auerbach im Kreis Bergstraße. Nach einem Einbruch in eine Bäckerei ergriffen zwei Männer die Flucht vor der Polizei. Wie die Polizei am frühen Morgen berichtet, wurde einer der Einbrecher bei dem Versuch zu entkommen an dem Bahnhof in Bensheim nahe Darmstadt von einem Güterzug erfasst und dabei tödlich verletzt.

Gegen 1.45 Uhr in der Nacht kam es zu dem Einbruch in eine Bäckerei im Berliner Ring. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge hatten sich zwei Täter über eine aufgebrochene Tür Zugang zu der Bäckerei verschafft und dort die Kasse mit etwas Münzgeld geleert. Zuvor war es ihnen nicht gelungen, den Tresor des Ladens zu öffnen. Dabei hatten die zwei Männer den Alarm der Bensheimer Bäckerei ausgelöst. Als die Polizei eintraf, ergriffen sie zu Fuß die Flucht. Eine Streife folgte, berichtet die Polizei Darmstadt weiter.

Bensheim bei Darmstadt: Tödlicher Unfall bei Fluchtversuch - Einbrecher von Zug erfasst

Dann passierte der tragische Unfall: Als die Einbrecher bei ihrer Flucht vor der Polizei gegen 1.55 Uhr in Höhe des Bahnhofs Bensheim-Auerbach die Gleise überquerten, übersahen sie offenbar einen herannahenden Güterzug. Trotz einer eingeleiteten Notbremsung des Zugführers wurde einer der beiden Tatverdächtigen von dem Zug erfasst und dabei tödlich verletzt. Sein Komplize konnte entkommen.

Im Zuge der Unfallaufnahme ist die Bahnstrecke in der Nähe von Darmstadt, zwischen Zwingenberg und Bensheim-Auerbach voraussichtlich bis in die Morgenstunden komplett gesperrt. Der Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Südhessen hat die Ermittlungen zu dem tragischen Unfall übernommen. Diese dauern aktuell an. Bislang hat die Polizei keine Hinweise auf die Identität des verunglückten Mannes. Neben mehreren Streifen der Bundespolizei ist auch die Feuerwehr weiterhin im Einsatz und leuchtet den Bahnhof aus.

Erst vor wenigen Wochen konnte im Kreis Bergstraße bei Darmstadt ein tragischer Zugunfall* gerade noch verhindert werden. Eine Frau soll einen 9-jährigen Jungen mitsamt seinem Fahrrad auf die Gleise geschubst haben und dann einfach in den nächsten Zug gestiegen sein. (iwe) *op-online.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion