Nach Einbruch

22-Jähriger flüchtet vor dem Richter – und schafft es bis nach Spanien

Ein Gefängniswärter schließt eine Tür auf.
+
Der 22-Jährige wurde nun in Bensheim bei Darmstadt dem Haftrichter vorgeführt und kam anschließend ins Gefängnis (Symbolbild).

Ein Mann aus Bensheim bei Darmstadt steht in Verdacht, in einen Handyladen eingebrochen zu sein. Nach seiner Flucht entkommt er diesmal nicht.

Bensheim – Ein 22-Jähriger aus Bensheim bei Darmstadt steht in Verdacht, in der Nacht zum 1. Dezember in einen Handyladen in der Rodensteinstraße eingebrochen zu sein. Zunächst konnte er von der Polizei festgenommen werden, wie diese mitteilte, doch am nächsten Tag gelang ihm die Flucht: Kurz bevor er beim Haftrichter am Amtsgericht Bensheim vorgeführt werden sollte, entwischte er.

Zuletzt wurde er in der Fehlheimer Straße in Bensheim gesichtet. Wie die Polizei im Dezember mitteilte, trug er bei seiner Flucht noch die Handschellen, die ihm zuvor angelegt worden waren.

Bensheim bei Darmstadt: In Spanien festgenommener 23-Jähriger kommt ins Gefängnis

Dafür ist er aber sehr weit gekommen. Denn Anfang März tauchte er an einem ganz anderen Ort wieder auf: in der Nähe von Malaga in Spanien. Schon Anfang März sei der mittlerweile 23-Jährige dort festgenommen worden, wie die Polizei am heutigen Freitag (16.04.2021) mitteilte. Der Festnahme sei eine „umfangreiche und langwierige“ Fahndung vorausgegangen.

Nachdem er am Mittwoch (14.04.2021) von Spanien an die deutschen Behörden übergeben wurde, kam er diesmal tatsächlich vor den Haftrichter in Bensheim. Der Polizei zufolge erließ dieser Haftbefehl und der Mann kam in eine Justizvollzugsanstalt. (fme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion