Betrunken und keinen Führerschein

Fahrer verursacht Unfall auf der A5 und versteckt sich in Gebüsch

Bensheim - Nach einem Unfall auf der A5 in Südhessen mit zwei Schwerverletzten ist der Verursacher erst geflüchtet und dann festgenommen worden.

Der 37-Jährige sei in der Nacht zum Montag bei Bensheim mit seinem Auto auf einen Kleinbus aufgefahren, teilte die Polizei mit. Dieser wurde herum geschleudert und kam quer zur Fahrtrichtung zum Stehen. Ein Lastwagenfahrer konnte nicht mehr bremsen und krachte in den Kleinbus. Dessen Insassen, ein 55-Jähriger und seine 53 Jahre alte Beifahrerin, erlitten schwerste Verletzungen.

Der Unfallverursacher flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle in Richtung einer nahe gelegenen Raststätte - und wurde schließlich von der Polizei liegend im Gebüsch gefunden und festgenommen. Er sei betrunken gewesen und habe keinen Führerschein. Bei der Suche nach dem 37-Jährigen kam auch ein Hubschrauber zum Einsatz. Die A5 war nach dem Unfall vier Stunden gesperrt. Der Schaden betrage etwa 25.000 Euro betragen, teilt die Polizei mit. (dpa)

Archivbilder

Mehrere Unfälle auf der A5 bei Bad Homburg: Bilder

Rubriklistenbild: © picture alliance / Stefan Puchner/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion