Nach etwa zwei Stunden gefasst

Betrunkener Autofahrer flüchtet nach Unfall zu Fuß: Drei Verletzte

+
Bild von der Unfallstelle.

Brensbach - Mit mindestens 1,35 Promille Alkohol im Blut hat ein 53-jähriger Autofahrer auf der B38 zwischen Groß-Bieberau (Darmstadt-Dieburg) und Brensbach (Odenwald) einen Unfall verursacht und ist anschließend zu Fuß geflüchtet.

Der Fahrer verlor am frühen Sonntagabend die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet in den Gegenverkehr und streifte das Auto einer 23-Jährigen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Daraufhin flüchtete er zu Fuß, wurde allerdings nach etwa zwei Stunden gefasst. Beide Fahrer sowie der Beifahrer des Mannes wurden leicht verletzt, es entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro. Auch der Beifahrer war stark alkoholisiert. Das Fahrzeug und der Führerschein des Fahrers wurden sichergestellt. Die B38 wurde vorübergehend für rund zwei Stunden gesperrt. (dpa)

Das droht Verkehrssündern bei einer Unfallflucht

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion