Darmstadt-Dieburg

Honigdiebe flüchten mit kleiner Beute und vollem Magen

Honig tropft von einem Löffel:
+
Honig tropft von einem Löffel: Diebe in Bickenbach konnten der süßen Verführung wohl nicht widerstehen.

Skurriler Einsatz: Die Polizei im südhessischen Bickenbach bei Darmstadt sucht nach einem oder mehreren Honigdieben, die in einer Imkerei ihr Unwesen getrieben haben. 

Bickenbach ‒ Ein etwas kurioser Zeugenaufruf beschäftigt aktuell die Polizei in Bickenbach im Kreis Darmstadt-Dieburg. Unbekannte sind hier, in der Berta-Benz-Straße, in den Verkaufsstand einer Imkerei eingebrochen.

Die Einbrecher verschafften sich Zutritt zum Verkaufsraum und hatten es dort offenbar nicht nur auf Bargeld abgesehen, sondern auch auf den Honig. Wie die Polizei Südhessen berichtet, wurden mehrere Gläser der süßen Verführung leer gefunden. Die Täter haben den Honig also offenbar direkt vor Ort gegessen. Ob der Diebeszug sie einfach hungrig gemacht hat oder ob es sich um wahre Honig-Liebhaber handelt, ist aktuell nicht bekannt. Nach jetzigem Kenntnisstand der Polizei Darmstadt wurden außerdem keine weiteren Gläser mit Honig entwendet. Mit etwa 40 Euro Bargeld seien die Honigdiebe anschließend geflüchtet.

Kreis Darmstadt-Dieburg: Wer hat die Honigdiebe beobachtet?

Das Ganze geschah laut Polizei zwischen Montagabend und Dienstagmittag. Wer in diesem Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht oder dubiose Geräusche wahrgenommen hat, wird gebeten, sich bei der Ermittlungsgruppe der Polizei in Pfungstadt unter der Rufnummer 06157/9509-0 zu melden.

Erst kürzlich beschäftigte die Polizei im Kreis Darmstadt-Dieburg ein kurioser Diebstahl. Ein Mann klaut in einem Supermarkt in Modautal einen Duschkorb, also einen Behälter für Duschegel und Shampoo. Dann beginnt eine bizzarre Verfolgungsjagd. (iwe)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion