Hubschrauber im Einsatz

Angebliche Hilferufe im Wald: Stundenlange Suchaktion im Main-Kinzig-Kreis

+
Mit einem Hubschrauber hat die Polizei in Birstein im Main-Kinzig-Kreis (Hessen) ein Waldstück abgesucht. (Symbolbild)

Die Polizei rückt zu einem Großeinsatz in Birstein (Main-Kinzig-Kreis) aus. Zeugen geben an, Hilferufe aus einem Wald gehört zu haben. 

Birstein – Angebliche Hilferufe in einem Wald bei Birstein im Main-Kinzig-Kreis (Hessen) haben eine stundenlange Suchaktion der Polizei ausgelöst. Zeugen hatten angegeben, Rufe gehört zu haben, wie ein Polizeisprecher in Offenbach am Dienstag sagte. 

Birstein (Hessen): Polizei nutzt Hubschrauber, Hunde und Wärmebildkamera 

Die Suche am Montagabend (09.12.2019) mit drei Streifenwagenbesatzungen, einer Rettungshundestaffel mit 14 Hunden und einem Hubschrauber blieb erfolglos. Der Hubschrauber überflog das Gebiet und suchte es mit einer Wärmebildkamera ab. 

Birstein (Hessen): Stundenlange Suche im Wald – Kein Erfolg

Zwei Zeugen hatten sich am Abend an einem angrenzenden Sportplatz aufgehalten und von den Hilferufen berichtet. Die Suche dauerte rund sechs Stunden bis zum späten Abend.

Birstein ist eine kleine Gemeinde mit rund 6000 Einwohnern am Rande des Main-Kinzig-Kreises. Der ruhige Ort ist am besten bekannt für das Schloss Birstein. Schlagzeilen macht die Gemeinde nur selten. Mitte des Jahres war das anders, als ein Mann versuchte, eine 16-Jährige in ein Gebüsch zu zerren und die Polizei intensiv ermittelte

In Hanau musste die B43a aufgrund eines Hubschraubereinsatzes nach einem Unfall voll gesperrt werden.

(dpa/red)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare