"Das ist einfach hirnlos!"

Feuerwehr muss wegen Brandstifter mehrmals ausrücken - Täter unbekannt

Unbekannter zündet Rettungswagen an
+
Unbekannter zündet Rettungswagen an

In Südhessen zündet ein Feuerteufel Rettungswagen an. Dann setzt er noch einen drauf. Die Feuerwehr macht ihren Ärger darüber auf Facebook Luft.

Update 16. Oktober 2019: Noch immer hat die Polizei in Südhessen keine Anhaltspunkte, wer der unbekannte Brandstifter sein könnte. Wer Informationen zu den beiden Brandstiftungen hat oder jemanden auf dem Gelände der Rettungsstelle gesehen hat, soll sich bitte an die nächstgelegene Polizeidienststelle wenden.

Biblis - Am Wochenende wurde die Freiwillige Feuerwehr Biblis in Südhessen mehrfach von einem Feuerteufel heimgesucht. Der Sachschaden hält sich in Grenzen, aber die Retter reagieren hochemotional.

Am Samstagabend (12.10.2019) wurde die Freiwillige Feuerwehr Biblis zu einem Einsatz in eigener Sache gerufen. Offenbar hatte ein Unbekannter unter dem Rettungswagen, der in der Fahrzeughalle der Retter abgestellt war, einen Brand gelegt. Anwohner hatten Flammen und Rauch bemerkt. 

Brand in Feuerwache: Feuerteufel zündet Rettungswagen an

Auch die Freiwillige Feuerwehr Biblis bemerkte das Feuer und konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Das Sachschaden am Fahrzeug war gering.

Trotzdem hatten die Retter die Kollegen der Wachen Wattenheim und Nordheim angefordert. Schnell war Polizei und und Feuerwehr klar: Es muss sich um Brandstiftung handeln. Doch es blieb nicht bei dem einen Fall. Nur wenige Stunden später sollte es wieder brennen.

DRK-Rettungswache: Es war Brandstiftung

Am späten Sonntagabend (13.10.2019) brannte es wieder in der Rettungswache in der Wattenheimer Straße. Gegen 23 Uhr ging ein Regal mit Verbandsmaterialien in Flammen auf. Auch hier muss die Feuerwehr von Brandstiftung ausgehen. In beiden Fällen ist der mutmaßliche Täter offenbar durch ein defektes Garagentor in die Wache eingedrungen.

Feuerwehr in Biblis reagiert entsetzt

Die Feuerwehrleute in der Region sind schockiert über die Brandstiftung in einer Rettungsstelle und machen ihrem Ärger auf Facebook Luft. "Dass der Unbekannte leichtes Spiel hatte, zeigt die Tatsache, dass das Garagentor wegen eines technischen Defekts nicht geschlossen war. Aber das ist längst keine "Einladung", einfach auf das Grundstück zu marschieren und Feuer zu legen. Das ist einfach hirnlos!", schreiben sie auf Facebook.

"Aber sich unbefugt Zutritt zu einer Hilfsorganisation zu verschaffen und dann noch gleich zweimal Brände zu legen, ist weitaus mehr, als nur ein kleiner Streich", heißt es weiter. Wer für den Brand in Biblis verantwortlich ist, wird jetzt ermittelt. 

Im Rhein-Main-Gebiet stehen schon wieder mehrere Autos in Flammen. Zwei Fahrzeuge in Frankfurt und gleich 19 im hessischen Rüsselsheim. Erst kürzlich gab es ähnliche Fälle.

ror

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare