Ober-Ramstadt

Brand bei Darmstadt: Wohnwagen fängt Feuer – Hund kann nicht gerettet werden

Der Freiwilligen Feuerwehr Ober-Ramstadt gelang es, den Brand in einem Wohnwagen bei Darmstadt vollständig zu löschen.
+
Der Freiwilligen Feuerwehr Ober-Ramstadt gelang es, den Brand in einem Wohnwagen bei Darmstadt vollständig zu löschen.

In Ober-Ramstadt bei Darmstadt bricht ein Feuer aus. Obwohl die Feuerwehr alarmiert wird und den Brand schnell löschen kann, kommt ein Hund ums Leben.

Ober-Ramstadt – Auf einem Grundstück in Ober-Ramstadt bei Darmstadt kam es zu einem schweren Brand. Ein Wohnwagen geriet nach Angaben der Polizei gegen 3.10 Uhr in der Nacht zum Samstag (23.10.2021) in Flammen. In dem Wohnwagen schliefen ein 42-jähriger Mann sowie seine beiden Hunde.

Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte der Mann eine Kerze im Wohnwagen angezündet und diese versehentlich umgestoßen. Da er jedoch einschlief, bemerkte er den Brand zunächst nicht. Dennoch gelang es ihm, sich selbst und einen seiner Hunde rechtzeitig vor dem Flammen zu retten. Der Freiwilligen Feuerwehr Ober-Ramstadt, die zu dem Brand nahe Darmstadt gerufen wurde, gelang es, den Brand vollständig zu löschen.

Brand in Ober-Ramstadt bei Darmstadt: 42-jähriger Mann kann sich aus Wohnwagen retten

Der zweite Hund des 42-jährigen Mannes konnte jedoch leider nur noch tot aus dem Wohnwagen geborgen werden. Außerdem wurde bei dem Feuer ein Auto, das auf der Straße geparkt war, sowie ein Fenster eines Gebäudes auf der gegenüberliegenden Straßenseite beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. (tt)

Die Löscharbeiten bei einem anderen Brand in Darmstadt gestalteten sich aufgrund enger Straßen deutlich schwieriger. Über mehrere Stunden war die Feuerwehr damit beschäftigt, die Flammen in einem Mehrfamilienhaus zu löschen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion