Langfristige Tendenz eher rückläufig 

Brandrisiko steigt in Advents- und Weihnachtszeit

Wiesbaden - Die Brandgefahr ist in der Advents- und Weihnachtszeit deutlich höher als im übrigen Jahr. Das zeigen Statistiken des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

Zum Jahresende 2016 hätten die Hausrat- und Wohngebäudeversicherer in Deutschland rund 50 Prozent mehr Brandschäden registriert als im Frühjahr oder Herbst, sagte ein GDV-Sprecher auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

In Hessen stieg die Anzahl der Feuerwehreinsätze im Dezember 2016 gegenüber dem Vorjahr von 4393 auf 4859. Langfristig gesehen sei die Tendenz im Bundesland aber eine andere, sagte ein Sprecher des hessischen Innenministeriums: "Die Zahl der Brände in der Vorweihnachtszeit ist seit Jahren aufgrund intensiver Aufklärungsmaßnahmen sowie technischer Verbesserungen eher rückläufig." (dpa)

Bilder: Elektroladen brennt aus 

Rubriklistenbild: © Archivbild: Soeren Stache/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare