Ticker zu Bürgermeisterwahlen

Wahlsieg für Tybussek, Überraschung in Dieburg

Mühlheim/Dieburg/Groß-Zimmern - In mehreren Gemeinden können die Einwohner heute ein neues Stadtoberhaupt wählen. Wir berichten im Liveticker von den Bürgermeisterwahlen aus Mühlheim, Dieburg und Groß-Zimmern.

+++++AKTUALISIEREN+++++

++++ In Wald-Michelbach (Kreis Bergstraße) muss eine Stichwahl entscheiden. Favorit ist nach dem ersten Wahlgang der Sozialdemokrat Sascha Weber, der 45,1 Prozent der Stimmen auf sich vereinen konnte. Gegen ihn tritt der parteilose Matthias Schimpf an, der 29,9 Prozent Zustimmung erhielt und damit drei weitere Bewerber hinter sich ließ.

++++ Noch keine Entscheidung hat der erste Wahlgang in Neu-Anspach (Hochtaunuskreis) gebracht. Die höchsten Stimmenanteile erhielten die Kandidaten Klaus Hoffmann (CDU) mit 37,7 Prozent und Thomas Pauli (SPD) mit 26,8 Prozent. Sie bestreiten in zwei Wochen die Stichwahl. Ausgeschieden sind hingegen die parteilosen Dominic Wachter und Andreas Moses.

++++ In Weilburg (Kreis Limburg-Weilburg) wird CDU-Politiker Johannes Hanisch wird neuer Bürgermeister. Er kam auf 61,5 Prozent der gültigen Stimmen, die SPD-Kandidatin Jaqueline Würz landete mit 17,1 Prozent auf dem zweiten Rang vor zwei parteilosen Bewerbern.

++++ Im südhessischen Heppenheim verteidigt der Bürgermeister Rainer Burelbach sein Amt. Bei der Direktwahl konnte der Amtsinhaber 82,1 Prozent der gültigen Stimmen auf sich vereinen, wie das Wahlamt bekanntgab. Sein Herausforderer Peter Janßen kam nur auf 17,9 Prozent. Die Wahlbeteiligung in der Stadt mit rund 25.000 Einwohnern betrug 39,8 Prozent.

++++ Frank Haus lässt in Dieburg seine Konkurrenten klar hinter sich: Renée Christian Exner (CDU), der einzige Parteipolitiker unter den Kandidaten kommt auf 21,6 Prozent, der von der SPD unterstützte Thomas Disser auf 15,9 Prozent. Erik Marx erhält 11,9 Prozent und Hein Gottfried Fischer kommt auf 0,5 Prozent der Stimmen.

++++ Auch in Dieburg steht der Sieger laut vorläufigem Endergebnis fest: Der unabhängige Kandidat Frank Haus kommt auf 50,2 Prozent der Stimmen. Somit wird es keine Stichwahl geben, das klare Ergebnis ist durchaus eine Überraschung.

++++ Die Wahlbeteiligung in Mühlheim liegt bei 42,92 Prozent, das sind geringfügig weniger Wähler als bei der letzten Wahl 2012.

++++ Der Amtsinhaber kommt auf 72,55 Prozent der Stimmen, Herausforderin Gudrun Monat auf 27,45 Prozent.

++++ Nun ist es amtlich: Daniel Tybussek bleibt Bürgermeister in Mühlheim.

++++ Nach sechs ausgezählten Bezirken liegt in Dieburg weiterhin Frank Haus mit knapp 50 Prozent der Stimmen vor Renée Christian Exner (21 Prozent), Thomas Disser (18), Erik Marx (11,8) und Hein Gottfried Fischer (0,5).

++++ In Dieburg führt nach 3 ausgezählten Bezirken weiterhin Frank Haus mit mehr als 50 Prozent der bislang ausgezählten Stimmen.

++++ Nun gibt es auch aus Dieburg ein erstes Zwischenergebnis: Der parteilose Kandidat Frank Haus liegt mit mehr als 50 Prozent der Stimmen klar vor dem Christdemokraten Renée Christian Exner (17,7 Prozent) und dem von der SPD unterstützten parteilosen Kandidaten Thomas Disser (17 Prozent).

++++ Wenigstens steigt die Wahlbeteiligung in Mühlheim nach 23 ausgezählten Bezirken an: Inzwischen sind es knapp 40 Prozent, die ihre Stimme laut Zwischenergebnis abgegeben haben.

++++ Während in Mühlheim bereits der Wahlsieger feststeht, gibt es aus Dieburg noch kein Zwischenergebnis.

++++ Daniel Tybussek kann langsam seine Wiederwahl feiern, der Sieg wird ihm nicht mehr zu nehmen sein: Nach 19 (von 25) ausgezählten Wahlbezirken liegt er klar vorne (72 Prozent).

++++ In Mühlheim sind bereits 16 von 25 Wahlbezirken ausgezählt worden, am Vorsprung von Daniel Tybussek (knapp 73 Prozent) hat sich nichts geändert.

++++ Die Wahlbeteiligung in Mühlheim liegt bislang bei etwas über 30 Prozent, 2012 waren es noch mehr als 43 Prozent. Inzwischen sind 5000 Stimmen ausgezählt, Amtsinhaber Tybussek liegt immer noch mit 72 Prozent der Stimmen klar vorne.

++++ Auch nach mehr als 2000 ausgezählten Stimmen liegt Daniel Tybussek in Mühlheim klar vorne.

++++ Inzwischen sind in Mühlheim knapp 1500 Stimmen ausgewertet worden, Tybussek liegt weiter klar in Front. Wenn das so weiter geht, wird das ein ungefährdeter Wahlsieg für den amtierenden Bürgermeister.

++++ In Mühlheim sind bislang zwei Wahlbezirke (knapp 600 Stimmen) ausgezählt worden, Amtsinhaber Tybussek liegt demnach mit knapp 73 Prozent vor seiner Herausforderin.

++++ Auch wenn noch keine Ergebnisse vorliegen, sind wir schon einmal so voreilig und prognostizieren Amtsinhaber Achim Grimm in Groß-Zimmern einen unangefochtenen Wahlsieg - schließlich war er der einzige Kandidat.

++++ Die Wahllokale schließen, nun beginnen die Auszählungen.

++++ Während es in Dieburg in die Stichwahl (Termin wäre der 26. März) gehen könnte, werden die Wahlen in Mühlheim und Groß-Zimmern bereits im ersten Durchgang entschieden sein. In Mühlheim treten nur zwei Kandidaten an, und in Groß-Zimmern wäre alles andere als ein Wahlsieg des einzigen Kandidaten und Amtsinhabers Achim Grimm eine Überraschung.

++++ Auch in anderen hessischen Kommunen sind die Bürger aufgerufen, den Bürgermeister zu wählen: In Heppenheim (Landkreis Bergstraße) treten  Bürgermeister Rainer Burelbach (51/CDU) und Peter Janßen (56/WG LIZ, Wählergemeinschaft "Leben im Zentrum" Heppenheim) gegeneinander an, in Wald-Michelbach bewerben sich fünf Kandidaten, in Neu-Anspach (Taunus) Taunus hat Amtsinhaber Klaus Hoffmann (CDU) drei Herausforderer, und vier Kandidaten gehen im mittelhessischen Weilburg ins Rennen.

++++ Seit 8 Uhr haben die Wahllokale geöffnet, das sonnige Wetter könnte einige Unentschlossene vielleicht doch zu einem Spaziergang an die Wahlurne bewegen.

Bürgermeister und Landräte aus der Region

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare