Wegen Hitze

Mülldeponie in Südhessen vermutlich selbst entzündet

+
Großbrand auf Mülldeponie Büttelborn

Büttelborn - Nach einem Brand auf einer Mülldeponie im Süden Hessens haben Brandermittler keine konkrete Ursache feststellen können.

Hinweise auf Brandstiftung konnten die Ermittler allerdings nicht finden, wie die Polizei am Montag mitteilte. Wegen der Trockenheit und Hitze sei es denkbar, dass sich die Müllberge auch selbst entzündet hatten, sagte ein Sprecher. Da reiche auch schon eine Glasscherbe oder Metalldose, um einen Brand in Gang zu setzen. Am Donnerstagabend waren in Büttelborn 8000 Tonnen Restmüll in Flammen aufgegangen. Bis zum Freitagmorgen war die Feuerwehr mit dem Löschen beschäftigt, da immer wieder Glutnester aufflackerten. Die Brandschützer hatten die obere Schicht des Müllberges mit einem Bagger abtragen müssen, um das Feuer löschen zu können. (dpa)

Archivbilder

Schwarze Rauchsäule über Mühlheim - Bilder vom Brand

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion