Interview

Chefarzt warnt vor Corona-Erkrankung bei Jüngeren: „Wir werden Kinder zukünftig impfen müssen“

Die Situation der stationären Patientenversorgung und auf den Intensivstationen in Hessens Krankenhäusern ist aktuell sehr angespannt.
+
Die Corona-Patienten werden immer jünger (Symbolfoto).

Die Corona-Patienten werden jünger. Und auch sie können sehr schwer krank werden. Diesen bundesweiten Trend beobachtet Internist und Chefarzt Prof. Dr. Bernd Kronenberger (51) auch im Herz-Jesu-Krankenhaus.

Fulda - Der Herz-Jesu-Chefarzt Prof. Dr. Bernd Kronenberger spricht im Interview über die Corona-Varianten, die Gefahren der Intubierung* und den Fall von Thomas Ebert, der mit Corona im Alter von 53 Jahren auf der Intensivstation lag.

Es habe sich etwas geändert: „In der ersten Welle hatten wir vor allem die über 80-Jährigen. Diese sind jetzt geimpft. Jetzt haben wir vor allem Patienten im Alter ab 50 Jahren. Wir haben auch einen 27 Jahre alten Patienten – er ist mit der jüngste –, einige Mitte 30 und viele 50- und 60-Jährige“, berichtet Kronenberger. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare