Inzidenz niedrig

Corona im Vogelsberg: Eichhof-Krankenhaus fährt medizinische Versorgung wieder hoch

Im Eichhof-Krankenhaus sind die meisten Mitarbeiter bereits zweimal gegen Corona geimpft. Deshalb wird nun wieder die medizinische Versorgung hochgefahren. (Symbolfoto).
+
Im Eichhof-Krankenhaus sind die meisten Mitarbeiter bereits zweimal gegen Corona geimpft. Deshalb wird nun wieder die medizinische Versorgung hochgefahren. (Symbolfoto).

Die Corona-Inzidenz im Vogelsberg ist sehr niedrig. Das RKI meldet am Dienstag einen Wert von 3,8. Wegen der niedrigen Zahlen fährt das Eichhof-Krankenhaus in Lauterbach die medizinische Versorgung wieder hoch.

Vogelsberg - Wegen der niedrigen Corona*-Inzidenz im Vogelsberg* und einer hohen Impfbereitschaft des Personals am Eichhof-Krankenhaus in Lauterbach kehren alle Fachabteilungen in die normale Versorgung von ambulanten und stationären Patienten zurück*. Das teilten die Verantwortlichen im Eichhof-Krankenhaus in Lauterbach mit. „Die separate Versorgung von Covid-19 Patienten beeinträchtigt die Abläufe auf den anderen Stationen und in der ambulanten Versorgung nicht mehr“, erklärt der Hygieneverantwortliche Arzt und Chefarzt Innere Medizin/Kardiologie Tobias Plücker. 

Am Dienstag meldet das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises keine Corona-Neuinfektionen. Die Statistik für das Kreisgebiet weist damit weiterhin 4052 Fälle seit Beginn der Corona-Pandemie aus. Sechs Menschen meldeten sich bei der Behörde als genesen – aktuell betreut das Gesundheitsamt elf aktive Fälle. Die Inzidenz im Vogelsbergkreis liegt laut Robert-Koch-Institut bei 3,8. Hessenweit weist das RKI eine Inzidenz von 19,0 aus. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare