News-Ticker

Corona in Fulda: Drei neue Todesfälle - Inzidenz weiterhin auf hohem Niveau

Eine Pflegerin versorgt in Aachen auf der Intensivstation des Luisenhospitals einen Coronavirus-Patienten.
+
Das Coronavirus in Deutschland sorgt weiterhin für überfüllte Intensivstationen.

Die Corona-Lage in Fulda bleibt angespannt. Der Landkreis meldete am Dienstag drei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus. Laut RKI sank die Inzidenz unterdessen leicht auf 256,8.

Fulda - Die Zahl der Verstorbenen im Landkreis Fulda, die positiv auf Corona* getestet worden waren, ist von 240 auf 243 gestiegen. Das gab der Landkreis in einer Pressemitteilung bekannt. Eine Person im Alter von 92 Jahren verstarb im Krankenhaus. Eine 61-jährige und eine 69-jährige Person verstarben im häuslichen Umfeld.

Die Corona*-Inzidenz ist am Dienstag auf 256,8 gesunken. Das Robert Koch-Institut meldet 14 Neuinfektionen mit dem Coronavirus innerhalb von 24 Stunden. Damit steigt die Gesamtzahl der Fälle auf 11.840. Das RKI meldet keine weiteren Todesfälle. Fulda* liegt auf Rang zwei der hessenweiten Corona-Hotspots hinter der Stadt Offenbach (307,8). *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare