Kabinett tagte in Wiesbaden

Corona in Hessen: Ab Donnerstag gelten neue Regeln

Halbzeitbilanz der Landesregierung in Wiesbaden
+
Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir (Grüne) haben am Montag die neuen Corona-Regeln für Hessen verkündet.

Die Corona-Regeln in Hessen wurden neu justiert. Während Lockerungen für Clubs und Diskotheken ins Haus stehen, erteilte Ministerpräsident Bouffier Vergünstigungen für Geimpfte eine Absage.

Wiesbaden - Ministerpräsident Volker Bouffier hat bei der Pressekonferenz zu den neuen Corona*-Regeln in Hessen* beim Thema „Vergünstigungen für Impfwillige“ am Montag eine klare Position bezogen, wie fuldaerzeitung.de verrät: Er halte derartige „Goodies“ für „sehr fragwürdig“, sagte Bouffier* in Wiesbaden. Das Entscheidende sei, dass sich Menschen aus eigenen Antrieb impfen ließen. Der Ministerpräsident räumte jedoch ein, es könne in Zukunft Diskussionen darüber geben, ob für die Ausübung bestimmter Berufe eine vollständige Corona-Impfung nötig sei.

Hingegen gab es für die Veranstaltungsbranche Grund zum Aufatmen. Denn ab dem kommenden Donnerstag sollen in Hessen Veranstaltungen drinnen mit bis zu 750 Besuchern, draußen mit 1500 Besuchern möglich sein. Betreiber von Clubs und Discotheken bekommen aufgrund der niedrigen Zahlen die Chance, mehr Gäste auf engerem Raum begrüßen zu dürfen. In der Innengastronomie entfällt die Testpflicht. Alle weiteren neuen Regeln, die ab Donnerstag gelten, erfahren Sie im Artikel auf fuldaerzeitung.de. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare