Interview

Corona-Krise stellt Psyche auf harte Probe - Klinikdirektorin aus Fulda erklärt, wie man sich schützt

Die Klinikum-Fulda-Ärztin Solveigh Hilliard
+
Solveigh Hilliard ist neue Chefärztin am Klinikum Fulda.

Unsere Psyche wird in der Corona-Krise auf eine harte Probe gestellt. Doch wie bewältigen wir schwierige Zeiten? Dr. med. Solveigh Hilliard, Klinikdirektorin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, gibt Antworten.

Fulda - Dr. med. Solveigh Hilliard ist Klinikdirektorin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Fulda. Im Interview* erklärt sie, welche Auswirkungen die Corona*-Pandemie auf die Psyche der Menschen hat - und wie man sich schützen kann.

Ob Menschen zu früheren Zeiten mental stärker waren? „Zu früheren Zeiten, als es etwa viele kleinere dörfliche Gemeinschaften gab – mit deutlich weniger Informationsaustausch zu anderen Gruppen – gab es einerseits ein Mehr an gegenseitiger praktischer Unterstützung. Andererseits aber auch ein Mehr an sozialem Anpassungsdruck“, erklärt Hilliard. „Und sicherlich mussten die Menschen früher, als es noch keine Sozialversicherungssysteme gab, auch bei großen körperlichen oder psychischen Belastungen ,stark‘ bleiben und ihrer Arbeit so lange wie irgendwie möglich weiter nachgehen.“ Dies sei heute zum Glück nicht mehr so. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare