Pferd verletzt

Mann vergeht sich an Pony: Polizei ermittelt

Ein Mann aus Bürstadt vergeht sich an einem Pony und wird verhaftet.
+
Ein Mann aus Bürstadt vergeht sich an einem Pony und wird verhaftet.

Ein Mann soll sich in der Nähe von Darmstadt an einem Pferd vergangen haben. Die Polizei leitet nun weitere Ermittlungen ein.

Bürstadt – Ein Mann aus Bürstadt (Kreis Bergstraße) soll sich am vergangenen Mittwochabend (29.09.2021) sexuell an einem Pony vergangen haben. Der 36-Jährige wurde dabei erwischt, wie er sich unberechtigt in einem Pferdestall aufgehalten hat. Das teilte die Polizei Südhessen in Darmstadt mit.

Um kurz vor 23 Uhr lösten die Kameras in einem Bürstädter Ortsteil Alarm aus. Nachdem man die Stallungen kontrolliert hatte, fand man den Verdächtigen, wie die Polizei Darmstadt mitteilt. Er wurde bis zum Eintreffen der Beamten festgehalten. Diese nahmen den Mann vorläufig fest und brachten ihn auf die Polizeistation.

Übergriff in Bürstadt bei Darmstadt: Pony verletzt, Polizei ermittelt

Das Pony wurde tierärztlich untersucht und zeigte Verletzungen im Genitalbereich auf. Die Ermittler gehen davon aus, dass sich der Verdächtige bereits am 17. September auf dem Gelände in Bürstadt (Kreis Bergstraße) aufgehalten hatte. Gegen den 36-Jährigen wurde Anzeige wegen Hausfriedensbruchs und des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz erstattet. Weitere Ermittlungen sollen nun prüfen, ob noch andere strafbare Handlungen vorgenommen wurden.

Auch in einem anderen Fall wurde ein Pferd in der Nähe von Darmstadt verletzt. (Ares Abasi)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion