Strecke stundenlang gesperrt

Schwerer Unfall: Zwei Männer verletzt – Hubschrauber im Einsatz

Unfall in Darmstadt-Dieburg: Der völlig zerstörte Peugeot liegt auf einem Feld, nachdem er gegen den Baum geprallt ist.
+
Unfall in Darmstadt-Dieburg: Der völlig zerstörte Peugeot liegt auf einem Feld, nachdem er gegen den Baum geprallt ist.

Zwei Männer prallen gegen einen Baum: Bei einem Unfall im Kreis Darmstadt-Dieburg werden die Insassen eines Peugeot schwer verletzt.

Modautal – Bei einem Verkehrsunfall auf der L3099 in Modautal (Kreis Darmstadt-Dieburg) sind am Samstagnachmittag (6.2.2021) zwei Menschen schwer verletzt worden.

Auf Nachfrage sagte ein Sprecher der Polizei, dass ein 32-jähriger Fahrer eines Peugeot sowie sein 41 Jahre alter Beifahrer zunächst auf der Straße zwischen Ober-Ramstadt und Brandau unterwegs waren, als der Fahrer gegen 14.45 plötzlich die Kontrolle über sein Auto verlor. „Er kam von der regennassen Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum“, so der Beamte zu dem Unfall.

Unfall im Kreis Darmstadt-Dieburg: Rettungshubschrauber fliegt Verletzten ins Krankenhaus

Beide Insassen des grauen Peugeot wurden bei dem Unfall im Kreis Darmstadt-Dieburg schwer verletzt. Der Fahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht, für den Beifahrer wurde ein Rettungswagen gerufen. Wie sich der Zustand der Unfallopfer in der Klinik darstellt, konnte der Sprecher nicht sagen.

Autofahrer mussten wegen des Unfalls mit Einschränkungen im Verkehr leben. Für die Rettungs- und Aufräumarbeiten sperrte die Polizei die betroffene Strecke im Kreis Darmstadt-Dieburg für insgesamt mehr als drei Stunden.

Polizei ermittelt Ursache des Unfalls im Kreis Darmstadt-Dieburg

Weitere Informationen zum Unfall liegen derzeit noch nicht vor. Es wird ermittelt, warum das Auto von der Fahrbahn abkam. Erst kürzlich war es auf der B26 Richtung Darmstadt zu einem Unfall gekommen. Ein 22-Jähriger überschlug sich mit seiner Beifahrerin. (Tim Vincent Dicke)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion