Zeugen gesucht

Hund getreten: Polizei ermittelt wegen Verstoß gegen Tierschutzgesetz

Ein Hund soll in Alsbach-Hähnlein getreten worden sein, berichten Zeugen. Die Polizei ermittelt. (Symbolbild)
+
Ein Hund soll in Alsbach-Hähnlein getreten worden sein, berichten Zeugen. Die Polizei ermittelt. (Symbolbild)

In Alsbach-Hähnlein nahe Darmstadt soll ein Mann seinen Hund getreten haben. Die Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalls.

Alsbach-Hähnlein – Die Polizei in Pfungstadt sucht nach einem Mann, der seinen Hund mutmaßlich misshandeln soll. Zeugen sagten aus, dass der Verdächtige seinen Pitbull mehrfach getreten habe. Gegen den Mann wird nun wegen des Verdachts von Verstößen gegen das Tierschutzgesetz ermittelt, so die Polizei.

Die Passanten, die den Vorfall später der Polizei schilderten, wurden durch lautes Jaulen auf den Mann aufmerksam. Sie waren am Dienstagnachmittag (26.10.2021) in Alsbach-Hähnlein bei Darmstadt unterwegs. Gegen 16.15 Uhr sahen sie in der Neuen Bergstraße zwei Hunde, die sich ineinander verbissen hatten. Einer der Hunde wurde als Pitbull mit hellem Fell beschrieben, der andere war demnach ein kleinerer Pinscher. Daneben standen zwei Männer, mutmaßlich die Besitzer der Hunde.

Vorfall nahe Darmstadt: Polizei sucht Hundebesitzer

Die Passanten beobachteten, wie einer der Männer dem Pitbull in den Bauch trat – vermutlich, um die Tiere voneinander zu trennen. Anschließend entfernten sich die beiden Männer, die sich anscheinend kennen. Doch auch beim Weggehen trat der augenscheinliche Besitzer des Pitbulls nochmal nach seinem Hund – zweimal, diesmal gegen den Kopf. Der Mann wird als etwa 1,85 Meter groß und mit einem auffälligen schwarzen Vollbart beschrieben. Zum Zeitpunkt des Geschehens soll er eine schwarzrote Jacke getragen haben.

Die Polizei bittet jetzt die Bevölkerung um Hilfe bei der Suche nach dem Verdächtigen. Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 06157/950-90 entgegen.

Bei einem Spaziergang an der A5 bei Darmstadt verschwindet Yorkshire-Terrier-Dame Lilli spurlos. Die Polizei sperrt bei der Suche sogar die Autobahn. (spr)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion