Groß-Umstadt

Bewaffneter Bankraub: Fahndung nach Täter läuft - Phantombild veröffentlicht

Das Phantombild zeigt einen Mann im Porträt. Sein Gesicht ist mit einer schwarzen Mütze und einem schwarzen Schal vermummt. Er trägt eine grellrote Kaputzenjacke, auf der Brust prangt ein abstraktes, gelbes Symbol
+
Phantombild des mutmaßlichen Täters, der Anfang November eine Bankfiliale in Groß-Umstadt überfallen hat.

Nach dem Bankraub in Groß-Umstadt nahe Darmstadt suchen die Staatsanwaltschaft Hessen und die Polizei mit einem Phantombild nach dem mutmaßlichen Täter.

  • In Groß-Umstadt nahe Darmstadt raubt ein Unbekannter eine Bank aus.
  • Vom Räuber fehlt seitdem jede Spur.
  • Jetzt veröffentlich die Polizei ein Phantombild.

Groß-Umstadt - Mit einem Phantombild sucht die Staatsanwaltschaft Hessen zusammen mit der Polizei nach einem Bankräuber. Der Täter hatte Anfang November eine Bank in Groß-Umstadt im Kreis Darmstadt-Dieburg überfallen. Er bedrohte zwei Bank-Angestellte und erbeutete eine fünfstellige Summe Scheingeld.

Die Tat ereignete sich am Abend des 05.11.2020. Gegen 18.15 Uhr gelangte Beschuldigte nach Anklopfen am Hintereingang in die zum Zeitpunkt bereits geschlossene Bankfiliale an der Habitzheimer Straße in Groß-Umstadt nahe Darmstadt, so die Polizei. Zunächst bedrohte er zwei dort angestellte Personen mit einer Schusswaffe und ließ sich von diesen den Tresor zeigen. Anschließend flüchtete er zu Fuß, in einer schwarzen Tasche das erbeutete Geld in fünfstelliger Höhe – Scheingeld, das tatsächlich wertlos ist.

Darmstadt: Banküberfall in Groß-Umstadt - Täter war vermummt

Zeugen bezifferten das Alter des Täters auf 30 bis 40 Jahre, er sprach Deutsch mit einem osteuropäischen Akzent. Er soll eine rote Kapuzenjacke getragen haben, auf dessen Brust ein nicht näher identifiziertes, gelbes Symbol prangte. Sein Gesicht hatte der Täter dem Phantombild zufolge mit einem Schal und einer Mütze vermummt.

Wer die auf dem Phantombild dargestellte Person zuordnen kann und Informationen zu deren Identität oder Aufenthaltsort besitzt, wird gebeten, diese mit der Kriminalpolizei in Darmstadt zu teilen, erreichbar unter der Telefonnummer 06151/9690 (Matthis Pechtold).

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion