Hilfsbereite Autofahrer auf A661 abgezockt

Dreiste Masche: Betrüger täuschen Autopanne vor

Bad Homburg - Um Geld von hilfsbereiten Autofahrer zu ergaunern, täuschen drei Betrüger auf der A661 bei Bad Homburg eine Autopanne vor.

Die drei Männer stellen laut Polizei ihren BMW auf dem Seitenstreifen an der A661 an der Anschlussstelle Bad Homburg ab. Dann versuchen sie vorbeifahrende Autofahrer heranzuwinken. Bei einem Autofahrer sind sie erfolgreich: Er hält an und gibt den Männern zehn Euro. Mit dem Geld geben die Männer vor, ihren angeblich leeren Tank zu füllen, um weiter nach Rumänien fahren zu können.

Wie die Polizei weiter berichtet, ist das den Betrügern aber noch nicht genug. Sie reden auf den Helfer ein. Plötzlich allerdings trifft eine Streife der Autobahnpolizei ein. Ein vorbeifahrender Autofahrer hatte die Beamten verständigt. Sie kontrollieren das Auto und die drei Männer. Dabei stellen sie fest, dass der angeblich leere Tank noch halb voll ist.

Da das Auto bereits mehrfach für die Masche benutzt wurde, wird es sichergestellt. Die drei Männer nehmen die Beamten außerdem vorläufig fest. (jo)

50 Jahre ADAC-Notruf: Die skurrilsten Geschichten

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion