Unfallhergang unbekannt

Tod eines Radfahrers stellt Polizei vor Rätsel

Bensheim - Der tödliche Unfall eines Radfahrers in Südhessen stellt die Behörden vor ein Rätsel. Wie eine Sprecherin der Polizei am Donnerstag sagte, gibt es bisher keine Erklärung zum Unfallhergang.

Der 59 Jahre alte Mann war am Tag zuvor bei der Fahrt mit seinem Mountainbike gegen eine Hauswand im Bensheimer Ortsteil Hochstädten geprallt. Dabei verletzte er sich tödlich. Die Polizei gehe davon aus, dass der Mann keinen Helm trug, wie die Sprecherin sagte. Zwar gebe es auch einen Zeugen, der ein Geräusch des Aufpralls gehört haben will. Gesehen habe er allerdings nichts. Hinweise auf beteiligte Fußgänger oder Fahrzeuge gebe es bisher nicht.

Deshalb ermittle die Polizei in alle Richtungen und hoffe auf Hinweise von Zeugen. Auch sei nichts über den Gesundheitszustand des Verunglückten bekannt, wie es weiter von der Polizei hieß. Es sei daher geplant, dass Beamte die Wohnung des alleinstehenden Bensheimers durchsuchen. Womöglich fänden sich Hinweise zu Hintergründen. Nachdem der Unfallort von einem Sachverständigen untersucht wurde, solle das Rad des Toten begutachtet werden. (dpa)

Die wichtigsten Notruf-Nummern

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion