Keine verdächtigen Gegenstände gefunden

Einkaufszentrum nach Bombendrohung evakuiert

Hofheim - Eine E-Mail löst einen Polizeieinsatz in einem Einkaufszentrum zwischen Wiesbaden und Frankfurt aus. Das Gebäude wird geräumt. Nach drei Stunden gibt es Entwarnung.

Wegen einer Bombendrohung hat die Polizei ein Einkaufszentrum in Hofheim am Taunus für etwa drei Stunden geräumt. Die Zufahrten zum Chinon Center und das Parkhaus wurden am Samstagvormittag gesperrt, Einsatzkräfte durchsuchten mit Sprengstoffhunden das Gebäude, wie die Polizei mitteilte. Es seien aber keine verdächtigen Gegenstände gefunden worden. Gegen 11.15 Uhr wurde das Einkaufszentrum wieder freigegeben.

Vor allem Verkaufspersonal musste das Gebäude verlassen, die Geschäfte sollten erst um 10.00 Uhr öffnen. Angaben zur Zahl der von der Räumung betroffenen Menschen machten die Ermittler nicht. Zuvor war bei der Polizei eine E-Mail mit einem Hinweis auf eine Bombe eingegangen. Es wurden Ermittlungen gegen Unbekannt eingeleitet. Nach Angaben eines Polizeisprechers gab es zunächst keine Hinweise auf die Identität des Verfassers. Auch zur Zahl der Einsatzkräfte machte die Polizei keine Angaben. (dpa)

GSG 9: Das waren die spektakulärsten Einsätze

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion