Einsatz in Wiesbaden

Beißender Geruch: Feuerwehr räumt Wohnhaus

Wiesbaden - Reizgas in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Wiesbaden hat gestern die Einsatzkräfte auf den Plan gerufen.

Ein Wohnhaus mitten in Wiesbaden ist wegen eines beißendes Geruchs für mehrere Stunden geräumt worden. Die Ursache sei am Samstag eine größere Menge Reizgas in einer Wohnung gewesen, berichtete die Feuerwehr. Zwei Bewohner hätten über leichte Atemwegsreizungen geklagt, aber nicht ins Krankenhaus gebracht werden müssen. Der Geruch war so stark, dass die Einsatzkräfte das Haus nur mit Atemwegsmasken betraten. Die Feuerwehr lüftete das Treppenhaus und nahm Proben. Die Polizei ermittelt. In dem Gebäude mit 18 Parteien wohnen laut Feuerwehr 25 Menschen. Die Bewohner hätten nach einiger Zeit wieder in ihre Wohnungen zurückkehren können, da keine Gesundheitsgefahr mehr bestand. (dpa)

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion