Statue auf Brücke in Bad Nauheim soll US-Sänger Presley ehren

Elvis lebt in Bronze neu auf

+
Meike Berger (links) und Angela Storm mit Elvis-Presley-Foto auf der Usa-Brücke J Foto: dpa

Bad Nauheim - Der „King“ kehrt zurück: Musik-Legende Elvis Presley (1935-1977) soll als lebensgroße Bronzestatue auf einer Brücke in Bad Nauheim stehen. Und zwar genau da, wo der Rock’n’Roller während seiner Militärzeit in Uniform einmal am Geländer lehnte. Von der Szene existiert ein Foto, vermutlich im Frühjahr 1959 entstanden.

„Unsere Idee war, ihn dahin zurückzubringen“, sagt Meike Berger, die das Projekt mit Angela Storm initiiert hat. Beide gehören der Elvis-Presley-Gesellschaft an und sind Fans des Sängers. Finanzieren wollen sie die Skulptur aus Spenden. So sammeln sie beim European Elvis Festival an diesem Wochenende. Die Initiatorinnen hoffen, binnen eines Jahres die nötigen 18 000 Euro zu haben. Die Wetterau-Kurstadt ist begeistert von dem Projekt. Der Zeitpunkt ist günstig, da 2019 die Sanierung der Fußgängerbrücke ansteht, berichtet der parteilose Bürgermeister Klaus Kreß. Dabei soll das Geländer nach dem historischen Vorbild neu gestaltet werden. Elvis lehnte damals an einer Brüstung mit Schnörkeln, heute besteht sie aus Längsstreben.

Es werde eine Bereicherung für die Stadt, so der Rathauschef. „Die Menschen werden gern kommen und sich mit Elvis fotografieren lassen.“ Presley war von Oktober 1958 bis März 1960 als Soldat in Friedberg stationiert. Der Musiker lebte indes im benachbarten Bad Nauheim – zuerst neben dem Kurhaus, dann im Dichterviertel. (dpa)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare